interaktiv

USA

Wieder in den Staaten (Teil 1)

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

12.10.2009

So schwer es mir auch fiel, wieder in den Flieger Richtung Amerika zu steigen, „meine" amerikanische Familie hat es mir leicht gemacht, mich daran zu erinnern, warum ich mich dazu entschieden habe, noch zwei Jahre in den Staaten leben zu wollen. Warum? Als ich auf dem Weg zur Gepäckrückgabe am Newarker Flughafen war, habe ich doch glatt meine zwei Jungs übersehen, die freudestrahlend auf mich zu liefen. Sie mussten erst nach mir rufen, ehe ich registrierte, dass sie längst da waren, um mich in die Arme zu schließen.

Das war vielleicht ein komisches Gefühl. Während meiner Zeit in Deutschland habe ich dieses Gefühl immer so beschrieben: „In Amerika kommt es mir so vor, als ob meine deutsche Vergangenheit nur ein Traum ist, soweit weg fühlt sich mein deutsches Leben an." Na ja, und als ich dann die kurze Zeit in Deutschland verbracht habe, kam mir mein amerikanisches Leben wie ein Traum vor und mein deutsches Leben eben sehr normal. Vielleicht hört es sich komisch an, aber als ich dann wieder in den Staaten war, konnte ich meine Gefühle erst gar nicht einordnen. Jetzt, wo ich wieder ein paar Tage hier bin, fühle ich mich schon wieder wie in meinem zweiten Zuhause, aber irgendwie ist es immer noch seltsam.

Diesen Artikel teilen