interaktiv

USA

Osterferien

Autor:

Rubrik:
studium

25.03.2008

Vor einer Woche hatte ich meine letzte Vorlesung - über die Rekonzeptualisierung der Kindheit in der Aufklärung - nun sind Osterferien. Wer am Geld knappst, hat nun ein bißchen mehr Zeit für seinen Nebenjob. Wem das nicht so wichtig ist, der flog mit Freunden nach Florida - Sonne tanken, am Strand liegen, Party machen etc. Dort unten, nicht weit von Disney Land erholt sich die ganze Ostküste von Winterkälte und schlechtem Wetter.

Ich hingegen folgte der Einladung eines Geschichtsprofessors ins noch winterliche Boston - eine Stadt, die in ihrer backsteingeprägten Architektur sehr britisch wirkt und für ihre Universitätskultur bekannt ist. Ich half dem Professor mit seiner Internetseite, die er für seine Studierenden einrichtet. Er zeigte mir die außerordentliche Bibliothek der Universität Harvard, eine Uni, die zu den besten der Welt gehört, auch aufrgund von großzügigen Spenden. Dass Bildung in einer Dienstleistungsgesellschaft wichtig ist, hat man an den großen privaten Hochschulen in den USA scheinbar am Besten begriffen und umgesetzt.

Diesen Artikel teilen