interaktiv

Studieren in den USA

Von der Schwierigkeit, Floor Manager zu sein

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

22.11.2010

... konnte ich mich letztens selbst überzeugen. Ich gebe zu, heut lache ich darüber. Aber als ich letzten Dienstag dafür verantwortlich war, dass wir unsere „erstklassige“ TV-Show erneut beginnen mussten, war es schon etwas unangenehm. Also, folgendes war passiert: In meinem TV-Kurs zeichnen wir jede Woche mehrere Fernsehshows auf, bei denen die Studenten unterschiedliche Positionen einnehmen. Ich war bereits „Audio-Engineer“, Kamerafrau und letzte Woche sollte ich dann die verantwortungsvolle Aufgabe des Floor Managers übernehmen.

Da stand ich nun mit einem Kopfhörer zwischen den Kameraleuten, bereit die Moderatoren auf den Start der Sendung hinzuweisen. Den Startschuss gibt der Regisseur über Headphone an mich weiter. Nun ja, nur irgendwie habe ich wohl genau diesen verpasst und da liefen sie, die Kameras, gerichtet auf meine Kommilitonen, die sich noch angeregt über ihr Privatleben unterhielten, anstatt nett in die Kamera zu lächeln und die Show zu beginnen.

„Eh, Kat? We are live now, what did you do?“ hörte ich auf einmal übers Headphone. Na ja, „nothing,” dachte ich mir und das war genau das Problem, der Floor Manager hält nicht nur Hinweisschilder, wie zum Beispiel Zeitangaben für den Moderator hoch, sondern gibt auch Handzeichen, um den Beginn der Show anzuzeigen und genau das habe ich wohl nicht mitgekriegt! Peinlich, peinlich, peinlich! Vor ein paar Tagen habe ich jedoch einen meiner Kommilitonen in der Pausenhalle getroffen und er konnte über meinen Patzer nur schmunzeln. Und ich mittlerweile auch!

Diesen Artikel teilen