interaktiv

Studieren im Ausland

Und wieder warten...

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

03.06.2011

Wer kennt das nicht? Da wird man im Vorstellungsgespräch nach den eigenen Schwächen befragt. Ich bin einer der Menschen, die darauf nie wirklich eine Antwort geben können. Seine Stärken hebt man gerne hervor, und ich glaube, es fällt einem immer leichter, etwas Positives über sich hervorzuheben, erst recht bei einem Vorstellungsgespräch: Flexibilität, Zielstrebigkeit, Pünktlichkeit... Aber negative Eigenschaften? Zum Glück weiß ich zumindest darauf jetzt eine Antwort: Ich bin unheimlich UNGEDULDIG! Wann hatte ich mein Vorstellungsgespräch bei Sirius? Einige Wochen ist es bereits her und ich frage mich, wann ich endlich bescheid bekomme, ob sie mich als Summer intern nehmen, oder nicht...

Hilfe, ich habe sogar Cablevision abgesagt. Warum? Na ja, sie haben mich dazu gedrängt, den Praktikumsvertrag zu unterschreiben und wollten damit nicht länger warten... Verständlich, aber ich wollte mich nicht an Cablevision binden, wenn ich doch eigentlich zum Radio will. Also habe ich alles auf eine Karte gesetzt und das, zugegebenermaßen sehr verlockende Praktikumsangebot bei Cablevision, als Produktionsassistentin Werbespots mitproduzieren zu können, ausgeschlagen. Manchmal sollte man auf sein Herz hören.

Ich weiß einfach dieses Mal genau, was ich will: Times Square, Stars treffen, New York City drei Mal pro Woche... und „nebenbei“ noch einen Riesenschritt nach oben auf der Karriereleiter nehmen. Dafür warte ich dann doch ganz gerne, denn ich habe trotz allem ein gutes Gefühl.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.