interaktiv

Studieren im Ausland

Wo sich eine Tür schließt...

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

06.07.2011

Ich hätte nicht damit gerechnet, dass mir der Abschied von meinen liebgewonnenen Klassenkameraden so schwer fallen würde. Egal, in welcher class ich dieses Semester war, in jedem Kurs gab es Leute, mit denen ich mich immer ausgibig unterhalten habe. Am berühmt-berüchtigten „Last Day of Class“ zählte ich jedoch jede Minute – mit Wehmut! Ich werde sie wirklich alle vermissen. Besonders meine lieben TV-Class-Mitstudenten. Aber wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.

Nun beginnt mein Praktikum bei Sirius XM Radio und ich habe gelesen, dass Lady Gaga demnächst erwartet wird. Ich hoffe, ich kann einen exklusiven Blick auf sie werfen, das wäre ein super Anfang meines Internships. Wie es nach dem Praktikum mit mir weiter geht? Es wird euch vielleicht überraschen, aber ich bin dabei einen Weg zu finden, hier noch die weiteren Jahre bis zum Bachelor zu studieren. Jedoch brauche ich dafür einen neuen Sponsor, bzw. muss mein Erspartes schlachten und alles Mögliche in Deutschland verkaufen, was sich zu Geld machen lässt. Das wäre ein Riesenschritt in Richtung Zukunft in den USA und „Goodbye Deutschland“. Jedoch bin ich bereit, diesen Schritt zu wagen, ich muss nur noch genau herausfinden, wie ich es am Besten anstelle und ich darf die Deadline für das Einschreiben im neuen College nicht verpassen, denn als Internationaler Student darf man kein Semester überspringen bzw. pausieren, sonst verliert man sein Visum. Es muss also schnell gehen.

Diesen Artikel teilen