interaktiv

Studieren im Ausland

Al, you're crazy!

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

31.08.2011

Eigentlich war es nicht das erste Mal, dass ich mit meinem Mentor Al live im Studio einer beliebten Morning-Show-Crew war. Und jedes Mal habe ich mich sehr darauf gefreut. Aber von jetzt an gehe ich mit einem etwas anderen Gefühl in die Show. Warum? Es war so: Normalerweise sitze ich brav auf meinem Stuhl und höre zu, wie Al über den neuesten Country-Klatsch und Tratsch informiert. Dieses Mal schien ihm und den beiden Moderatoren aber etwas anderes wichtiger zu sein: Ich! Als einer der Moderatoren die Runde vorstellte und mich verständlicherweise ausließ, korrigierte ihn Al: „Hey, don’t forget my intern, Kat!“ Das war der Startschuss für eine Konversation mit...mir! Ich sollte mich ausführlich vorstellen und von meinem Praktikum erzählen. Na toll, Al, hättest du mich nicht vorwarnen können? Mein Herz klopfte wie wild und ich habe jetzt, ein paar Tage danach, immer noch „Erinnerungslücken“. Habe ich wirklich dies und das gesagt und wie klang meine Stimme dabei? Hilfe! Als es dann vorbei war, atmete ich auf und blickte Al mit einem eher vorwurfsvollen Blick an. Daraufhin entschuldigte er sich und ich fing an zu grinsen: „Mach das nie wieder.“ – Natürlich war diese Drohung nicht ganz ernst gemeint und wir alle fingen an zu lachen. Wisst ihr, was das Beste daran war? Morgen werde ich die gesamte Morning Show über dabei sein! Das habe ich mir gewünscht und wie es beim Radio so ist, es bleiben (fast) keine Wünsche unerfüllt. Ob ich auch live ans Mikro geholt werde? Ich bin mir fast sicher. Al wird dieses Mal natürlich nicht dabei sein, denn um pünktlich zur Show zu erscheinen, muss ich den ersten Bus Richtung NYC nehmen – um fünf Uhr morgens. Ich lasse euch wissen, wie es gewesen ist. Ich bin gespannt.

Diesen Artikel teilen