interaktiv

Studieren im Ausland

Die erste Vorlesung

Autor:
Manuel

Rubrik:
studium

05.10.2011

Man muss sich selbst organisieren, den eigenen Stundenplan zusammenstellen, und wenn man einen Director of Studies hat, der aufgrund eines Sabbatjahres eineinhalb Jahre weg war, muss man am Ende vielleicht sogar ihm einige Fragen beantworten anstatt umgekehrt. Letztendlich konnte er mich aber doch noch rechtzeitig in die richtigen Kurse einschreiben. Ob es auch wirklich die richtigen Kurse sind, werde ich hoffentlich noch bestätigt bekommen.

Die ersten Vorlesungen hier in Edinburgh waren allerdings entgegen meiner Erwartungen eher langweilig und gemütlich und gar nicht der große Wissenschwall, mit dem ich gerechnet hatte. Dafür hat man die Möglichkeit, sich aktiv an den Vorlesungen zu beteiligen und mit dem Prof zu sprechen. Und überall, auch in der Unterkunft, findet man jemanden, mit dem man sich über den Stoff austauschen kann. Hoffentlich holen mich dann die Tutorials und Laborstunden nicht in der Schule ab, sondern legen ein höheres Tempo vor. Und hoffentlich werde ich diese Aussage nicht bereuen…

Diesen Artikel teilen