interaktiv

Studieren im Ausland

Alarm im Seniorenheim? wegen mir!

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

29.12.2011

Mann, war das peinlich. Ich bin diese Woche von Altenheim zu Altenheim gefahren und habe um ein Kurzzeitpraktikum gebeten. Soviel vorweg: Ich habe zwei Altenheime gefunden, die mich für die Minipraktika nehmen. Langsam habe ich jedoch das Gefühl, ich ziehe die Peinlichkeiten an wie das Licht die Motten. Seit ich meinen Fuß auf amerikanischen Boden gesetzt habe, könnte ich Bücher schreiben, die den Titel tragen: „How to embarrass yourself in 60 seconds“ oder „Was man in den USA unbedingt vermeiden sollte“. Vielleicht fragt ihr euch, warum ich euch noch nie von diesem „Talent“ berichtet habe. Ich gebe ungern zu, wenn ich ins Fettnäpfchen trete, aber vielleicht sollte ich über die eine oder andere Geschichte doch mal exklusiv für euch berichten.

Fangen wir doch gleich damit an: Überglücklich, gerade ein „ja“ von Altenheim Nummer eins bekommen zu haben, nahm ich den erstbesten Ausgang, ohne auf das Warnschild, welches an der Tür klebte, zu achten. Da stand dick und fett: „Do not open door, alarm will start”. Und es hielt sein Versprechen. So laut wie ein Alarm nur sein konnte, ertönte er im ganzen Gebäude. Das Schlimmste: Es herrschte gerade Hochkonjunktur und ich war von Pflegern und Bewohnern des Altenheimes umgeben. Ich rief sofort: „It was me“ und irgendwie fühlte ich mich wie eine Verbrecherin, die sich der Polizei stellte. Anstelle der Polizei kam aber eine überaus freundliche Mitarbeiterin angelaufen und stellte den Alarm ab. Asche auf mein Haupt!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.