interaktiv

Studieren im Ausland

Typisch Deutsch?

Autor:
Manuel

Rubrik:
studium

03.12.2012

Wo in der Ferne vielleicht irgendwo eine Warnlampe in den Highlands flackert, aber sonst nur Wild und Schafe ihre Runden drehen, sieht man die Milchstraße in ihrem nebeligen Band am klaren Sternenhimmel. Da stapft man auch mal gerne barfuß durch einen eiskalten Fluss, um seinem Nachtlager näher zu kommen. Und weil uns das ans Kneippen erinnerte, stellten Daniel und ich fest, dass es leider keine Saunakultur in England gibt. Hier stechen wir Deutsche wieder einmal als Sonderlinge heraus, mit unserer Vorliebe, in Holzhütten zu sitzen und zu schwitzen. Andere Vorurteile gegenüber Deutschen sind doch gar nicht so schlecht, meinte mein Professor hingegen zu mir: fleißig, pünktlich und effizient. Beim Campen funktioniert das super: Tee und Reis mit dem Brenner sind fix gezaubert. Aber wir beide finden, dass wir doch eher undeutsch sind, und können uns nicht vorstellen, dem Schema „Schaffe, schaffe, Häusle baue“ zu folgen. Da muss doch noch mehr sein. Wir stellten fest, dass wir beide schon versucht hatten, unsere fleißigen, Überstunden machenden Väter aus ihrem Trott und zu mehr Freizeitaktivitäten zu bewegen. Naja, hier oben auf dem Hochmoor und als sorgenfreier Student ist das auch leicht gesagt, dass wir beide später mal nicht so werden wollen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.