interaktiv

Studieren im Ausland

Juhu, er hat sich gemeldet!

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

03.09.2013

Kennt ihr Mädels das Gefühl, wenn es normalerweise immer der falsche Mann ist, der sich für euch interessiert? Der euch Kurznachrichten schickt und euch an der Uni oder in der Schule vollplappert, mit dem ihr aber nicht wirklich etwas zu tun haben wollt? Ich kenne das auch, aber dieses Mal schien es der Richtige zu sein. Nachdem Marc und ich uns nun endlich verabschiedeten (und ja, er umarmte mich wieder), schrieb ich meiner Freundin Colleen traditionell auf dem Parkplatz wieder eine Nachricht, noch bevor ich losfuhr. Daraufhin rief sie mich an, und obwohl man es nicht tun sollte, erzählte ich ihr während der Fahrt nach Hause von der „good time“, die Marc und ich hatten. Den ganzen Tag hatte ich gute Laune und als ich spät abends eine SMS von ihm erhielt, ging es mir noch besser.

Was er schrieb? „Hi“. Ihr denkt vielleicht, das bedeutet doch gar nichts – aber dann kennt ihr die Flirtstrategie amerikanischer Männer noch nicht. „Hi“ bedeutet nämlich, dass er an dich denkt. Ich wusste das sofort und die Schmetterlinge in meinem Bauch wurden mehr und mehr. Wir schrieben ein wenig hin und her und zwei Stunden später, als ich bereits schlief, kam noch eine Nachricht: „I am really drunk“. Haha! Ja, auch das hat mich gefreut. Warum? Wer einer Frau im angetrunkenen Zustand aus einer Bar mit seinen Buddies eine SMS schickt, der hat ihnen von ihr erzählt und mag sie! Juhu!

Diesen Artikel teilen