interaktiv

Studieren im Ausland

Willkommen in Brasilien!

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

23.09.2013

Einen Moment lang hatte ich Angst, dass ich Jonatas, meinen „Paten“, der mich während meines Austauschjahres betreuen würde, am Flughafen nicht erkennen würde. Doch dann wusste ich sofort, wer er war, als ich mit meinem Gepäck durch die Absperrung trat. Lächelnd stand er mit den Eltern meiner anderen Betreuerin, Thais, in der Eingangshalle und umarmte mich zur Begrüßung. „Willkommen in Brasilien!“

Thais Eltern erklärten mir, dass ihre Tochter leider in den Bergen festsaß und aufgrund der starken Regenfälle erst in ein paar Tagen zurück nach Fortaleza kommen könnte. Doch sollte ich mir keine Sorgen machen. Sie würden mich sicher in meine neue Wohnung bringen und auch sonst stünden sie mir bis zu Thais Ankunft gerne bei Fragen zur Verfügung. „Doch zuallererst gehen wir etwas essen!“, fügte Jonatas hinzu. „Nach so einer langen Reise bist du sicher am Verhungern!“ So hievten wir meinen riesigen Koffer in das Auto und fuhren zu einem kleinen Restaurant. „Wenn wir hier in Fortaleza nachts noch etwas zu Essen möchten, dann kaufen wir meistens Pastel, ein typisches Gericht für Lateinamerika. Schmeckt dir Pastel?“

Diesen Artikel teilen