interaktiv

Studieren im Ausland

Wir haben die Tickets!

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

29.10.2013

Um ungefähr halb sechs Uhr morgens kam ein Minibus „sent from heaven“, wie es einige sagten, denn er brachte uns kostenlosen Kaffee und ein kleines Frühstück. – „Sent from NBC“, meinte der Fahrer des Trucks, der uns versorgte. Nun gab ich Marc auch seine Mütze wieder, die er mir geliehen hatte. Eigentlich hatte er sie mir eher aufgedrängt, als ich nebenbei bedauerte, dass ich meine im Auto vergessen hatte. Dabei war ihm selber kalt. Er war eben ein echter Gentleman. Endlich kam ein NBC-Mitarbeiter und verlangte unsere Auweise, damit wir am Abend auf der Gästeliste standen. Bis dahin wusste ich nicht, dass nur die ersten hundert Camper in der Reihe ein Ticket bekamen. Juhu, wir waren dabei! Nun konnten wir also gehen – endlich war die kalte Nacht vorbei.

Wir fuhren also zurück zu seinem Apartment, wo ich seine Mitbewohner auch endlich kennenlernte. Marc warnte mich vor ihnen und meinte, „they are weird“, also komisch. Das fand ich aber gar nicht und so kam es, dass ich mich mit einer der beiden am Frühstückstisch ausgiebig unterhielt und Marc und sein zweiter Mitbewohner eher die Zuhörer waren. Nach einem Kaffee und einer kleinen Stärkung haben wir uns schließlich eine Mütze Schlaf gegönnt.

Diesen Artikel teilen