interaktiv

Studieren im Ausland

Mein neues Zuhause

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

11.11.2013

Nach 15 Minuten hielten wir schließlich vor einer Bar, in der elektronischer Forró gespielt wurde. Mehrere Leute saßen an Plastiktischen und tranken Bier. „So, da wären wir.“, sagte Thais Vater und stieg aus dem Auto. Er begrüßte den Barbesitzer, der ihm einen Schlüsselbund in die Hand drückte, und stellte mich vor: „Das ist Esther, sie kommt aus Deutschland und wird für ein Jahr an der UFC studieren.“ Der Barbesitzer sagte etwas, das ich nicht verstehen konnte, lachte dann und begrüßte mich schließlich. „Sie haben auch einen kleinen Kiosk hier.“, erklärte mir Thais Mutter. „Also, wenn du direkt etwas für die nächsten zwei Tage kaufen willst, dann kannst du das jetzt tun. Wir werden aber übermorgen, wenn die Geschäfte wieder aufhaben, auch noch einmal kommen, um dann einen Großeinkauf mit dir zu machen.“

Nachdem ich mir ein paar Sachen ausgesucht hatte, gingen wir zu meiner Wohnung, die im ersten Stock des Gebäudes direkt gegenüber der Bar lag. „Es gibt drei Schlüssel“, sagte Thais Mutter. „Einer ist für die Eingangstür, der zweite für die Wohnungstür und der dritte kleine Schlüssel ist für das Schloss, das hier an der Gittertür hängt.“ Sie zeigte auf eine eiserne Tür, vor der wir Halt machten, als wir im ersten Stock ankamen. „Es ist wichtig, dass du es immer gut schließt, sodass wirklich nur diejenigen hier reinkommen, die auch in diesem Stockwerk wohnen.“ Schließlich machten wir vor einer dunkelbraunen Holztür halt. „Und das hier ist dein neues Zuhause.“

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.