interaktiv

Studieren im Ausland

Na, das konnte ja heiter werden

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

23.06.2014

Mein Orientierungssinn war sowieso schon ziemlich schlecht, aber ohne offizielle Namen an den Haltestellen war die Wahrscheinlichkeit, sich zu verlaufen beziehungsweise die angedachte Bushaltestelle zu verpassen, noch größer. Mein Betreuer musste mein besorgtes Gesicht gesehen haben, denn er sagte: „Keine Sorge, Esther! Man fährt ja immer dieselben Strecken zur Uni, zum Kulturzentrum, zum Shoppingcenter und so weiter. Du wirst sehen, bald kennst du dich hier super aus! Und wenn du mal eine neue Strecke fahren solltest, dann bittest du einfach den Busfahrer, dass er dir Bescheid sagt, wenn ihr da ankommt, wo du aussteigen möchtest. Das mache ich auch manchmal, wenn ich mir beim Weg nicht ganz sicher bin. Es gab schon ganz viele andere Austauschstudierende, die alle dachten, dass sie sich hier niemals zurechtfinden würden, und nach ein paar Wochen hatten sie gar keine Probleme mehr mit der Orientierung.” Ich hoffte sehr, dass mein Betreuer Recht hat!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.