interaktiv

Studieren im Ausland

Bauer oder Akademiker

Autor:
Manuel

Rubrik:
studium

29.07.2014

Was sagte schon der Alte Fritz? „Die Landwirtschaft ist die erste aller Künste.“ Auf vielen Traktoren findet man dann auch Sticker wie „Landwirtschaft für eine gesunde Volkswirtschaft“ oder ähnliches. Oftmals werden Landwirte als konservativ oder rau wahrgenommen. Pragmatisch, würde ich eher sagen. Als Student und „Bücherwurm“ muss man sich dann doch einiges anhören von diesen Pragmatikern: „So und nicht anders wird’s gemacht, das hat nämlich schon immer so funktioniert“, sagen die. Oder: „Verstehste das nicht, ist doch selbsterklärend!“ Viele Wissenschaftler sind da aufgeschmissen. Manchmal introvertiert, sind sie ja quasi das charakterliche Gegenteil eines Landwirts.
Allerdings kommt bei meinem Praktikum nicht nur diese „praktische“ Seite durch, sondern auch der akademische Hintergrund. Wie man zum Beispiel Klärschlamm zur Düngung einsetzen kann, optimale Zufuhrstoffe für Biogas bekommt oder welche Sorten am besten wachsen – das alles ist dokumentiert. Schließlich haben tausende von Wissenschaftlern das in jahrelangen Versuchsanordnungen und deren statistischer Auswertung herausgefunden. In der Realität wird man aber wohl keinen Landwirt vorfinden, der sich daran hält. Die verlassen sich doch oft auf ihre Erfahrung.
Eine romantische Vorstellung vom Bauern, der sich um sein Land kümmert und in harmonischem Einklang mit der Natur lebt, habe ich allerdings nicht bekommen. Bei den niedrigen Preisen für Lebensmittel in Deutschland, kann man das auch kaum erwarten.
Dennoch genieße ich mein Praktikum: Ich sammle Proben an der Ostsee, helfe bei der Ernte in Brandenburg und führe Versuche in Berlin-Mitte durch. Außerdem beträgt mein Arbeitsweg nur 30 Sekunden.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.