interaktiv

Studieren im Ausland

Eine neue Liebe

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

24.09.2014

Als mein Exfreund Marc vor längerer Zeit wieder zurueck nach Kalifornien ging und damit unsere Beziehung beendete, hatte ich zwei Optionen: mich zurückziehen und traurig sein oder mich ablenken. Natürlich zog ich mich erst einmal zurück, um mich dann wieder auf andere Dinge konzentrieren zu können. Dann habe ich mich dazu entschlossen, mich anderweitig umzusehen. Hier in Amerika sagt man „there are plenty of fish in the ocean“. Aber wo genau findet man den Fisch, der zu einem passt? Ich bin ja nun schon Ende 20 und in meinen Collegekursen sind die meisten Studenten eher Anfang 20. Also dachte ich mir, nehme ich den Rat meiner Freundin Lisa an und lege ein Dating-Profil online an. Online-Dating ist genau das Richtige, wenn man, wie ich, eher von jüngeren Leuten umgeben, aber an Gleichaltrigen interessiert ist. Also habe ich mehrere Profile auf verschiedenen Websites erstellt und bin zu unzähligen Dates gegangen, bis ich am Ende den Richtigen gefunden hatte: Sam. Naja, ob er DER Richtige ist, das kann ich natürlich nicht hundertprozentig sagen, aber bei ihm scheint alles zu stimmen: Alter, Aussehen und ernste Absichten. Und ein für mich sehr wichtiger Bonus: Er hat keine Absichten, bald wegzuziehen, wie es bei Marc von Anfang an gewesen ist. Im Moment läuft bei mir also alles super. Ein Hoch auf Online-Dating! Diese Portale werden hier in den USA übrigens nicht so geringschätzig behandelt wie in Deutschland. Hier ist es völlig normal, ein bekanntes Gesicht unter den Mitgliedern zu entdecken. Und deshalb muss man auch nicht peinlich berührt sein, so ein Profil zu haben.

Diesen Artikel teilen