interaktiv

Studentenleben live

Wo willst du hin?

Autor:
Manuel

Rubrik:
studium

16.06.2015

Als ich meinem Vertrauensdozenten erklärte, dass ich zwischen einem Masterstudium und dem Eintritt ins Berufsleben nach dem Bachelor schwanke, stellte er mir die ultimative Frage: Was willst du denn später mal machen? Die Frage ist gut und suggeriert: Sag mir, wohin du willst und ich kann dir helfen, die einzelnen Schritte dorthin zu planen.

Ob ich mir eine akademische Karriere gar nicht vorstellen könne, wollte er wissen. Gute Frage. Ich habe keine klare Antwort. Wie in meinem vorherigen Beitrag erwähnt, scheine ich zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt etwas mit der akademischen Welt anzuecken, weil ich eher nach anwendungsorientierten Themen und Projekten suche. Eine Akademikerkarriere könnte jedoch mit meinen Talenten harmonieren: Ich bin neugierig, kann gut „schwätzen“ und vielleicht gut denken. Aber mich nervt es, wenn meinem „Philosophieren“ oftmals keine Taten folgen.

Zufällig lernte ich neulich eine Rangerin kennen, die mir von ihrem Start ins Berufsleben erzählte. Als sie ihre Masterarbeit schrieb, beschäftigte sie sich damit, was die Besucher von Parks erwarten und wie man das umsetzten könnte. Sie bekam dafür nicht gerade die besten Noten von ihren Dozenten. Als sie aber dann nach einer Stelle suchte, waren gerade die Fähigkeiten und das Wissen, das sie in ihrer Masterarbeit angehäuft hatte, gefragt. Im akademischen Sinn hat sie mit ihrer Arbeit wenig erreicht, aber sie ermöglichte ihr den Einstieg in eine Karriere im öffentlichen Dienst als Rangerin. Ihre aufmunternden Worte taten gut. Ich überlege als, ob ich nicht doch erst noch einen Master mache.

Diesen Artikel teilen