Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Studentenleben live

Ungültiges Visum

Als ich vergangene Woche bei der Beraterin meines Colleges war, um mir ein neues Dokument für mein Visum geben zu lassen, erinnerte sie mich an etwas, das ich aus irgendeinem Grund vollkommen vergessen hatte: Mein Visum ist abgelaufen. Das ist an sich nicht schlimm, denn ich bin immer legal am College eingeschrieben gewesen und werde es auch weiterhin sein. Jedoch brauche ich ein neues Visum, um wieder in die USA einreisen zu können, wenn ich das Land verlasse. Sollten mein Mann und ich also wirklich bald für einen längeren Urlaub nach Deutschland fliegen, kann ich mit meinem alten Visum nicht zurück in die USA. Da der Flug bereits gebucht ist, bleibt mir nichts anderes übrig, als in Frankfurt zur amerikanischen Botschaft zu fahren, um ein neues Visum zu beantragen. Außerdem brauche ich einen neuen Sponsor, der dafür bürgt, dass ich meine Studiengebühren bezahle. So seltsam das auch klingt: Ein Nachweis über meine vorhandenen Ersparnisse reicht dafür nicht aus. Aber mein Mann wird das übernehmen. Ich hoffe nur, es klappt auch alles so, wie wir uns das vorstellen. Schließlich sind die Botschaftsmitarbeiter nicht dazu verpflichtet, ein Visum auszustellen, sondern können es mir theoretisch verweigern. Nun will ich den Teufel aber nicht an die Wand malen, sondern mich lieber auf den Urlaub und auf meine Kurse im Herbst freuen: Ich werde mich mit Minderheiten in Deutschland, deutscher Kultur in New York City und der deutschen Aufklärung befassen. Im Masterprogramm gilt man nämlich schon mit drei Kursen als Vollzeitstudent, während es im Bachelorprogramm vier waren. Hoffentlich bedeutet das auch weniger Stress.

Autor: Katharina  |  Rubrik: studium  |  Jun 23, 2015
Autor: Katharina
Rubrik: studium
Jun 23, 2015

Studieren im Ausland

Halbzeit

Genau die Hälfte meines Auslandsstudiums ist mittlerweile vorbei. Sowohl meine französische Freundin Mélanie als auch Pepe und Polo aus Mexiko, die nur für ein Auslandssemester nach Fortaleza gekommen waren, würden in wenigen Wochen in ihre Heimatländer zurückkehren. Davor wollten sie sich allerdings noch einen großen Traum erfüllen. Seit ihrer Ankunft hatten sie – allen voran Mélanie – davon gesprochen, unbedingt nach Rio de Janeiro fliegen zu wollen, um die „cidade maravilhosa“ (die wundervolle Stadt) kennenzulernen. Schon zu ihrem Trip nach Brasília hatten sie mich vor einer Weile überredet, also schloss ich mich auch diesmal an.

Für die Flüge musste ich nur 150 Euro ausgeben und auch die Unterkunft war ziemlich günstig. Und eigentlich waren mir die Kosten egal, schließlich sollte es unsere Abschiedsreise werden. Ob wir wohl jemals wieder in dieser Konstellation zusammen sein würden, hatte mich Mélanie gefragt, und mich damit überzeugt. Außerdem war die Uni immer noch am Streiken, und wenn das Semester erst wieder beginnen würde, böte sich nicht so schnell noch einmal die Gelegenheit, einfach für zehn Tage zu verreisen.

Ich bin total überrascht, wie schnell Zeit vergeht. Und obwohl ich noch gute fünf Monate in Brasilien bleiben werde, habe ich das Gefühl, dass es zu wenig ist. Andererseits ist das ja auch gut. Genauso muss es sich anfühlen. Das zeigt mir, dass ich glücklich bin und mich wirklich gut integriert habe.

Autor: Esther  |  Rubrik: studium  |  Jun 22, 2015
Autor: Esther
Rubrik: studium
Jun 22, 2015

Studieren im Ausland

Flitterwochen

Heute vor einem Monat habe ich meinen Sam in Las Vegas geheiratet. Es fühlt sich immer noch total unwirklich an. Jedoch könnte es nicht schöner sein. Das einzige, was mich etwas stört ist, dass wir immer noch nach einer passenden und vor allem preiswerten Wohnung für uns beide suchen. Das ist wiklich alles andere als einfach. Deswegen versuchen wir uns abzulenken – und zwar mit der Planung unseres Urlaubs in Europa. Nicht nur Deutschland, sondern auch Polen und Frankreich stehen auf unserer To-do-Liste. Sam hat schließlich mehrere Jahre als Englischlehrer in Polen gearbeitet und ein Teil seiner Familie lebt in Frankreich. Bevor es jedoch in ein paar Wochen losgehen kann, muss noch einiges erledigt werden. Sams kleiner Hund soll nämlich auch mitkommen, und der braucht einen Microchip, ein von einem Tierarzt ausgefülltes Formular und spezielle Impfungen. Ganz schön viel und vor allem bestimmt richtig teuer. Aber nicht nur sein Hund, sondern auch ich brauche aktuelle Reisedokumente, da wir die Beantragung der Green Card erst in ein paar Monaten in Angriff nehmen wollen, damit unsere Ehe nicht nach einer Scheinehe aussieht. Schließlich habe ich relativ viele Vorteile durch die Arbeits-und Aufenthaltsgenehmigung, worüber ich euch bereits in meinem letzten Beitrag berichtete. Was ich brauche, ist ein neues, unterschriebenes Dokument für mein Visum, das bestätigt, dass ich für den Masterstudiengang eingeschrieben bin und meine Kurse für das Herbstsemester bereits gewählt habe.

Autor: Katharina  |  Rubrik: studium  |  Jun 18, 2015
Autor: Katharina
Rubrik: studium
Jun 18, 2015