interaktiv

Studieren im Ausland

Karrierefindung

Autor:
Manuel

Rubrik:
studium

17.09.2015

Seit Jahren warte ich darauf, dass wie in den Kung-Fu-Filmen aus dem Nichts ein Mentor in meinem Leben auftaucht und mir sagt, welche Stärken ich habe und wofür ich bestimmt bin. Die Realität sieht natürlich anders aus, weswegen ich nicht versuche, Fliegen mit Essstäbchen zu fangen, sondern das Schreiben als eine gute Form der Reflexion betrachte. Damit meine ich weniger stolpernde Poetik-Versuche, sondern vielmehr Briefe oder Berichte.

Während meines Zivildienstes nahm ich an einer Besinnungszeit im Kloster teil, wo wir dazu angeleitet wurden, einen Brief an unser zukünftiges Ich zu verfassen. Da fragt man sich dann, wo dieser „jemand“ in der Zukunft sein und was er hören wollen würde? Was könnte er in der Zwischenzeit erreicht haben? Erst, wenn man den Brief liest, wird man erkennen, ob man sich selbst richtig eingeschätzt hat.

Etwas hilfreicher waren die Semesterberichte, die ich für mein Stipendium über den Verlauf meines Studiums anfertigen musste. Darin reflektiert man dann die Hochs und Tiefs, welche Kurse einem wirklich gefallen haben und wie man die eigene Leistung einschätzt. Außerdem musste ich dafür einen roten Faden suchen und überlegen, wie die Geschichte sinnvoll weitergehen soll. Ich habe zum Beispiel Naturwissenschaften studiert, bin aber sehr an gesellschaftlichen Fragestellungen, Nachhaltigkeit und Erziehung interessiert, was sich in meinen Nebenjobs und außerschulischen Aktivitäten schon immer widergespiegelt hat. Soll ich also doch einen Master of Science machen? Wenn ich das alles in Briefform einem Freund schreiben und diesen um Rat bitten würde, merkte ich wohl schon beim Feder schwingen, ob das glaubwürdig oder stimmig klingt. Neben der Selbstreflexion bekäme ich dadurch wahrscheinlich auch noch Feedback.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.