zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studieren im Ausland

Brasilianischer Stepptanz

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

01.12.2015

Ich freute mich sehr auf den Workshop „Brasilianischer Stepptanz“, zu dem ich mich vor einiger Zeit angemeldet habe. Als ich sieben Jahre alt war, habe ich angefangen zu steppen. Nach einem Jahr ist meine Tanzlehrerin jedoch in die USA gegangen, sodass der Kurs nicht weiter stattfinden konnte. Bis zu meinem Austauschjahr in Texas hatte ich nie wieder gesteppt. Als ich mich dort in einem Tanzstudio zu einem Jazz- und Ballettkurs anmelden wollte, habe ich gesehen, dass dort auch Stepptanz angeboten wurde und mich ganz spontan dafür eingeschrieben. Bei meiner ersten Stunde war ich wahnsinnig nervös, weil ich schon knapp zehn Jahre lang nicht mehr gesteppt hatte. Doch ich hatte mich schnell wieder an die Basisschritte erinnert, sodass es mir nicht schwer fiel, die neuen Schritte zu lernen. Die Lehrerin war einfach fantastisch. In jungen Jahren hatte sie am Broadway getanzt, mit sechzig entschied sie sich, in Texas ein Tanzstudio zu eröffnen. Bald wurde das Steppen zu meiner liebsten Disziplin, und als ich nach Köln zog, nahm ich mir fest vor, dort weiterzumachen. Allerdings haben sich in den vergangenen Semestern meine Seminare immer mit den Tanzstunden überschnitten, sodass es jetzt fast sechs Jahre her ist, dass ich zuletzt gesteppt habe.

Am Tag des Workshops war ich dann richtig aufgeregt. Die Nervosität wurde mir jedoch sofort von der Lehrerin Valéria genommen. Sie war um die fünfzig, und auch sie hatte bereits auf den Bühnen New Yorks getanzt. Sie strahlte eine unglaubliche Energie und Begeisterung, aber gleichzeitig auch Ruhe aus. Vor allem ihr Tanzstil begeisterte mich. Sie verband Elemente des US-amerikanischen Tap-Dance mit brasilianischen Elementen, wie ich es zuvor noch nie gesehen habe. Und am Ende der Stunde stand fest, dass ich zusätzlich zu meinem Street-Dance-Kurs und meiner geliebten Folkloretanzgruppe jetzt auch noch zweimal pro Woche zum Steppen gehen würde. Es hat mir einfach enorm viel Spaß gemacht und ich möchte mir die Chance, brasilianischen Stepptanz zu lernen, nicht entgehen lassen.

Diesen Artikel teilen