interaktiv

Studieren im Ausland

Ein einzigartiges Erlebnis

Autor:
Nicole

Rubrik:
studium

22.02.2016

In Oslo hat es im Durchschnitt nur circa minus fünf Grad in den Wintermonaten. In diesem Jahr jedoch sank die Temperatur für mehrere Wochen in den zweistelligen Minusbereich und verwandelte Oslo in ein wunderbares Wunderwinterland. Obwohl es wirklich bitterkalt war, bin ich im Nachhinein aber unheimlich froh über den Kälteeinbruch, denn dadurch konnte ich etwas ganz Besonderes erleben:
Nachdem meine Freundin und ich einen entspannten Tag in der Innenstadt verbracht hatten, saßen wir am Abend an unseren Schreibtischen, um unsere Hausarbeiten für die Uni zu schreiben. Als ich auf mein Handy schaute, bemerkte ich eine Meldung meiner Nordlichtapp, die anzeigte, dass es in diesem Moment Nordlichter über Oslo zu sehen gäbe. Aufgeregt schnappten meine Freundin und ich uns unsere Kameras, stiegen ins Auto und fuhren los. Wir wussten, dass wir aus der Stadt raus mussten und irgendwohin, wo es dunkel war.
Also fuhren wir auf den Holmenkollen, der einzige Berg in der Umgebung, den wir kannten. Doch anstatt Dunkelheit fanden wir eine relativ dicht bebaute Wohngegend vor, die zudem hell erleuchtet war. Enttäuscht nahmen wir an, dass wir wohl doch keine Nordlichter sehen würden. Um nicht völlig umsonst losgefahren zu sein, gingen wir zu einem Aussichtspunkt, von dem wir einen traumhaften Blick über die ganze Stadt hatten. Als wir den Heimweg antreten wollten, schaute ich zufällig in den Himmel. Ich sah etwas, das aussah wie eine Wolke. Doch das war unmöglich, schließlich war es eine sternenklare Nacht. Uns war sofort klar: Das müssen die Nordlichter sein. Leider verschwand der gründliche Schleier schon nach kurzer Zeit, dennoch waren wir überglücklich, dieses Naturereignis so weit im Süden des Landes gesehen zu haben.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.