interaktiv

Studieren im Ausland

Eine europäische Woche - 2

Autor:
Luisa

Rubrik:
orientieren

27.11.2017

Am Sonntag ging es in Brügge sehr europäisch weiter. Zum ersten Mal fand ein Treffen der Organisation „Pulse of Europe“ statt. Die Organisation ist als Reaktion auf den Brexit und vor den wichtigen nationalen Wahlen in Europa gegründet worden, um für die europäische Idee zu demonstrieren. Die Treffen finden jeden ersten Sonntag im Monat statt und laufen nach folgendem Schema ab: Es gibt eine Einleitung, gegebenenfalls mit einem Zitat oder Gedicht. Dann kommen Leute aus dem Publikum auf die Bühne, um persönliche Erfahrungen darüber zu teilen, warum sie für ein Fortbestehen der Europäischen Union sind. Und anschließend wird die europäische Hymne gesungen.
Auch, wenn der erste „Pulse of Europe“ noch ziemlich klein war, hat die Stimmung die geringe Teilnehmerzahl wettgemacht. Viele College-Studenten sind mit großen Europaflaggen um die Schultern oder auf dem T-Shirt angerückt und haben ihre persönlichen EU-Geschichten erzählt. Etwa ein Österreicher, der sich über die Reisefreiheit oder die gemeinsame Währung bedankt hat, ein Spanier, der über die Hoffnung gesprochen hat, dass das gesamte Spanien in der EU verbleibt oder ein Brite, der sein Bedauern und Entsetzen über den Brexit zum Ausdruck gebracht hat. All diese persönlichen Geschichten haben mich darin bestärkt, mich weiterhin für die Europäische Union einzusetzen.

 

Diesen Artikel teilen