interaktiv

Studieren im Ausland

Tschechisch lernen in Prag

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

14.05.2018

In meinem Auslandssemester an der Karls-Universität Prag absolviere ich das Programm „Cestina pro cizince“, also Tschechisch für Ausländer. Die intensiven Kurse laufen auf verschiedenen Ebenen ab. Ich besuche etwa das Seminar „Analyse authentischer tschechischer Texte“. Hier beschäftigen wir uns mit ausgewählten Texten. Auch die anderen Seminare wie „Mündlicher und schriftlicher Ausdruck“ sowie „Morphologie und Syntax“ tragen dazu bei, dass mein Tschechisch immer besser wird. Ich muss zum Beispiel regelmäßig kurze, schriftliche Essays abgeben, was meinen schriftlichen Ausdruck erheblich trainiert.
Viel Freude bereitet mir das Seminar „Tschechische Kultur nach dem Zweiten Weltkrieg“, in dem es umfassend um tschechische Literatur, Architektur, Film, Musik nach 1945 geht. Der architektonische Reichtum Prags wird mir in diesem Seminar immer wieder bewusst.
Großartig am Studieren in Prag ist, dass Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zusammenkommen, die alle aus irgendwelchen Gründen Tschechisch lernen wollen. So sitze ich mit Studierenden aus Polen, Russland, Japan, Korea, Ungarn und natürlich Leipziger Kommilitonen im Seminar. Oft tauschen wir uns in den Uni-Veranstaltungen über unsere verschiedenen Kulturen aus.
Das Studieren an der Prager Uni läuft auch sonst ein wenig anders ab als in Leipzig. Mir scheint es, als müsse deutlich mehr geleistet werden, um die gleiche Anzahl an Credits zu bekommen wie in Deutschland. Zum Beispiel herrscht an der Karls-Uni Anwesenheitspflicht. Kann man zur Veranstaltung nicht erscheinen, fordert die Lehrkraft unter Umständen eine Ausgleichsleistung ein.
Was meiner Meinung nach jedoch sowohl für das Studium in Prag als auch für das in Leipzig gilt: Am besten lernt man eine Fremdsprache, wenn man sie tatsächlich in Gesprächen anwendet.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.