zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studieren im Ausland

Neues Zuhause im Baltikum

Autor:
Thilo

Rubrik:
studium

22.05.2019

Das erste, das ich gedacht habe, als ich in Riga aus dem Flugzeug gestiegen bin, war, dass es kälter und dunkler ist. Oder bildete ich mir das nur ein? So viel nördlicher als Deutschland liegt Lettland ja gar nicht. Dafür strahlten die Menschen, die mich in meiner neuen Wohngemeinschaft für dieses Semester empfangen haben, umso mehr.
Es war für mich sehr entspannt, einen Zwischenmieter für mein Zimmer in Münster zu finden. Und ebenso leicht war es, ein Zimmer für mich in Riga zu finden. In einer Gruppe für international Studierende auf Facebook war ich schnell fündig geworden. Das bin ich aus Münster so nicht gewohnt. Ich konnte sogar aus verschiedenen Angeboten wählen. Meine Entscheidung fiel auf eine WG, in der wir nun zu siebt wohnen. Das hat manche meiner Freundinnen und Freunde sehr gewundert. Die häufigste Frage war, ob man denn genug Badezimmer in der WG hat? Und wer macht das alles sauber? Dabei sind sieben Menschen doch keine sieben Herausforderungen, sondern sieben Chancen, sieben Bereicherungen!
Die Wohnung liegt zentral und bietet viel Platz. Wir haben ein großes Wohnzimmer und eine große Küche, die Zimmer sind gemütlich, die Badezimmer gut ausgestattet und vor allem sauber, weil eine Putzkraft das für uns einmal in der Woche übernimmt.
In der WG leben Louis Meric, Anouk, Tatiana, Nathalie, Janika und Levente. Alle sind mit Erasmus nach Riga gekommen und stammen aus unterschiedlichen Regionen. Schön finde ich auch, dass alle etwas anderes studieren.
Ich bin sehr froh, in diese Wohnung gezogen zu sein und mit diesen Menschen zusammenwohnen zu können. Jeder ist um das Wohl des anderen bemüht, wir machen ab und zu etwas zusammen oder schauen einfach gemeinsam eine Serie auf dem großen Bildschirm im Wohnzimmer – denn Freizeit haben wir alle mehr als genug. Mittlerweile sind schon ein paar Wochen vergangen und ich kann wirklich behaupten, dass ich mich mittlerweile heimisch fühle.

Diesen Artikel teilen