interaktiv

Studieren im Ausland

Urlaub in der Provence

Autor:
Katha

Rubrik:
orientieren

26.07.2019

Nachdem ich alle Klausuren in einer Woche hinter mich gebracht hatte, war mein Auslandssemester sehr plötzlich vorbei. Aber ich nahm mir noch zwei Wochen Zeit, um die Gegend noch einmal zu genießen. Es hatten sich durchgängig Besucher angekündigt, sodass ich nicht Gefahr lief, Langeweile zu bekommen.
Zwar schaute ich mir mit meinen Besuchern viele Orte an, die ich schon kannte, trotzdem nahm ich sie völlig anders war. Im Urlaubsmodus kam mir die sonst so chaotische Stadt viel entspannter vor. Das mag zum einen daran liegen, dass ich nach den Klausuren meine eigene innere Ruhe wiederfand, aber auch daran, dass Marseille im Juni plötzlich aufblühte. Das Wetter war perfekt, die Strände füllten sich und die ersten Touristenscharen bevölkerten die Stadt.
Aber natürlich habe ich auch Orte besucht, die ich vorher noch nicht gesehen hatte. Mit meinen Eltern fuhr ich zum Beispiel von Sainte Raphael nach Cannes auf der „Corniche“, einer Küstenstraße entlang. Diese Straße ist definitiv die schönste Strecke, die ich jemals befahren habe. Sie führt manchmal weit oben, manchmal fast auf Meeresspiegelhöhe am Strand direkt am Wasser entlang und verbindet dabei die riesige und von Luxusyachten wimmelnde Bucht von Cannes mit der beschaulichen Bucht von St. Raphael. Das Besondere ist aber nicht nur die wunderschöne Aussicht auf das azurblaue Wasser und die süßen Strände, sondern auch die vom Meer abgewandte Seite. Auf dieser Seite schmiegt sich die Straße an einen rotbraunen Felsen, der steil nach oben führt. Aus ihm heraus ragen an den unmöglichsten Stellen mediterrane Häuser und Dörfer, deren rote Hausdächer sich kaum vom Fels abheben. Die Farben des Felsens und des Meeres laufen unten am Ufer so kontrastreich zusammen, dass die Fotos, die ich machte, wie bearbeitet wirken.
Doch nicht nur diese Strecke weiß zu verzaubern. Egal ob steile Felsbuchten, traumhaft klares Wasser, naturbelassene Inseln, der Protz der Luxusyachten oder die malerischen Bergdörfer weiter oben in den Seealpen: Fast alle Landstriche und Städte in der Provence sind auf ganz unterschiedliche Art faszinierend.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.