interaktiv

USA

Harvard und Columbia Unversity - ein kleiner Eindruck

Autor:

Rubrik:
studium

31.01.2008

Ich hatte Gelegenheit mir zwei andere renommiertere Universitäten anzuschauen. In New York die Columbia University und Harvard in Cambridge. Schon an der Architektur merkt man, dass es sich hier um traditionsreiche und finanziell gut ausgerüstete Universitäten handelt. Die Studenten sind hier seltener in lässigem Dress und häufiger im Anzug anzutreffen, das Professorenkollegium ist internationaler. In einem "Au Bon Pain" gegenüber von Harvard, wo sich Studierende und Professoren oft zum Schachspielen treffen, konnte ich mich mit dem ein oder anderen Studenten unterhalten.

Dass die Forschung exzellent sei, die Lehre aber nicht auf gleich hohem Niveau war der Tenor. Als Undergraduate, also Neuling, kämen hier nur die wohlhabensten sagte mir eine junge Doktorandin, wenn man aber schon einen sehr guten Bachelor hat, also bewiesen hat, dass man was auf dem Kasten hat, gebe es auch Stipendien. Und auf einer Bewerbung mache der Name allein schon viel aus.

Die Columbia Unviversity liegt in Manhattan, was für mich ein grosses Plus ist. Dieser Flecken Erde ist so lebendig und stimulierend, dass ich Columbia sicher einer berühmteren Uni wie Harvard den Vorzug geben würde.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.