interaktiv

Studieren im Ausland

Das Gespräch aller Gespräche (Teil 2)

Autor:
Katharina

Rubrik:
studium

24.05.2011

Al ist genauso nett und sympatisch, wie er am Telefon klang. Wir sprachen über vieles, besonders über meine guten Noten und was das Herausragendste wäre, was ich bisher in den USA gelernt hätte. Al erzählte mir, was ein ‚Intern‘ alles für Aufgaben hat. Wir redeten und redeten. Komisch, während wir sprachen kam es mir so vor, als würde ich gleichzeitig mit mir selber reden. In meinem Kopf fuhren meine Gedanken Achterbahn und ich fragte mich die ganze Zeit, ob meine Antworten gut genug wären. Die Angst, etwas Falsches zu sagen, ließ mich nicht los. Dann gingen wir rüber zu Joey. Er saß da und strahlte mich sofort an. Ich konnte ihm ansehen, wie er sich freute, mich, Kat Woman, wie er mich gerne nennt, zu sehen. Neben ihm saß Patrick, sein jetziger Praktikant und auf einmal ging mir ein Licht auf: Hatte Joey nicht die ganze Zeit gesagt, ich müsste mir keine Sorgen machen, ich könne SEIN ‚Intern‘ werden, man würde sich schon bei mir melden...? Ja, Kat, jetzt weißt du auch endlich, warum! Wenn jemand entscheiden kann, wer als Praktikant für die jeweilige Abteilung eingestellt wird, dann doch die Personen, für die der Praktikant zuständig wäre: Joey und Al! Auch wenn „Human Ressources“ letztendlich bekannt gibt, wer die Praktikantenstelle bekommt, so kann ich mir nicht vorstellen, dass Joey und Al kein Mitspracherecht haben!

Das Gespräch war nun vorbei, aber mein Tag bei „Sirius“ ging noch weiter und ich verrate euch in meinem nächsten Beitrag, was noch alles passierte.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.