interaktiv

Studieren mit Kind

Monday, Monday

Autor:
Jasmin

Rubrik:
studium

28.10.2011

Die letzten Tage war ich krank und jetzt ist schon wieder Montag. Was ist mit dem Wochenende passiert? Der Wecker klingelt um halb sieben. Ich drücke den Alarm weg. Regelmäßige Morgenentscheidung: duschen oder 15 Minuten länger im Bett bleiben?

Meine kleinwüchsige Mitbewohnerin dreht sich gerade auch noch mal um, also entscheide ich mich auch für weitere fünf Minuten komatösen Tiefschlaf.

Dann aber schnell. Muttis Hausmacherrezept bei Verschlafen und strengem Körpergeruch: Das Töchterchen darf im Bett frühstücken (in MEINEM! – also kein Knäckebrot oder sowas!) und dabei ein Buch anschauen, während ich dusche statt zu frühstücken, aber ich bin ja schon groß…

Und dann schnell anziehen, da behalte ich Carla besser im Auge, sonst hat sie zwar die Strumpfhose schon an, hält dafür aber die Unterhose noch in der Hand, und sowas macht mich unter Zeitdruck leicht hysterisch. Und dann Carla noch ins Bad schieben, Haare machen, Streit vermeiden, Zähne putzen, Streit vermeiden, Marmelade aus dem Gesicht waschen, Streit vermeiden, eincremen, Streit vermeiden, Autowaschanlage?

Und dann in die Jacke, gute Laune verbreiten, in die Schuhe, gute Laune verbreiten, aus dem Haus, gute Laune verbreiten… unten merke ich, Carlas Fahrradhelm liegt oben, also Treppen hoch, Helm holen, Treppen runter, Helm auf Kind, Kind auf Fahrradsitz, Mama auf Fahrrad, treten, treten, treten, endlich Kindergarten. Mama runter, Kind runter.

Kind, den Tränen nahe: Ich will heute nicht in den Kindergarten, ich will mit dir zur Arbeit. Oje. Gleich muss ich auch weinen. Tieeef Luft holen. Du atmest ein, du atmest aus: Schau mal Carla. Erklärung, in den Arm nehmen, Erklärung, und außerdem gibt’s heute Spaghetti! Carla mit dem Ärmel übers Gesicht, strahlt (naja, weint zumindest nicht mehr): Spaghetti ist mein Lieblingsessen! Jacke aus, gute Laune verbreiten, Schuhe aus, gute Laune verbreiten, Hausschuhe an, gute Laune verbreiten, Abschiedskuss, Viel Spaß im Kindergarten, Carla! Stresskloß im Bauch und der Tag hat gerade erst angefangen, Montag halt …

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.