interaktiv

Studieren mit Kind

Im Bett mit Tee

Autor:
Jasmin

Rubrik:
studium

16.11.2012

Wenn‘s auch tagsüber nicht richtig hell werden mag, mag ich irgendwie auch nicht. Ganz schlimmes Motivationsloch. November eben. Mieses Wetter, miese Laune, bei mir und bei Carla natürlich auch. Letzte Woche war das noch ganz anders, da waren wir auf einer Halloween-Party und waren sehr gruselig. Und lustig.

Aber damit ist jetzt Schluss! Jetzt ist‘s nur noch gruselig. Gerade komme ich aus der Bib, wo ich statt zu lesen eine Stunde aus dem Fenster gestiert habe… Dann habe ich mich aufgerafft und statt weiter Trübsal zu blasen eine Heißklebepistole erstanden. Das günstigste Modell. Wie lange die wohl hält? Damit wird Carlas Martinslaterne geklebt. Nächsten Montag ist nämlich Laternenzug (Martinskundgebung fände ich eine passendere Bezeichnung), ein lang ersehntes Highlight: Erzieher singen schräge Melodien durchs Megaphon, Kinder schwenken ihre Laternen und Eltern sind damit beschäftigt Kerzen anzuzünden und die Lippen stumm zu bewegen. Danach gibt’s Kinderpunsch und Glühwein. Eigentlich bräuchte man den vorher schon!

Außerdem bekommt Carla heute einen neuen (gebrauchten) Kleiderschrank, da müsste jemand (ich?) den alten ausräumen und nachmessen, ob der neue da so einfach in die Möbellücke passt… Und wegen der schlechten Laune sollten Carla und ich unbedingt noch eine Stunde in den Garten: Blumenzwiebeln setzen. Ach, fast vergessen: Milchreis muss auch noch gekocht werden (von mir?). Das gestrige Abendessen war derart ekelhaft (sagt Carla), dass ich ihr für heute ihr Lieblingsessen versprochen habe.

Wie mach ich das nur, es ist ja schon bald Mittag und ich komm gar nicht in die Gänge. Also wie immer: Kaffee kochen und loswursteln. Und die Uni auf die lange Bank schieben. Zumindest für heute. Oder abends weiterlesen…im Bett mit Tee?

Diesen Artikel teilen