interaktiv

Zivildienst

Studieren in Schottland?

Autor:
Manuel

Rubrik:
auszeit nach dem abi

11.02.2011

Und da ich nun auch die Zeit hatte, mit alten Freunden wieder in Kontakt zu treten, skypte ich mit dem ehemaligen Gitarristen meiner Band. Nach Berlin, Paris und Wien war er nun in Schottland angekommen, um seinen Masterabschluss zu machen und legte mir nahe, auch dort zu studieren. Ehrlich gesagt hatte ich noch nie darüber nachgedacht, im Ausland zu studieren. Nicht, weil Lehre und Forschung dort nicht exzellent sind, sondern weil das meist auch einiges kostet. Denn wir sind echt verwöhnt mit so circa 500 Euro Studiengebühren in Deutschland.

„Ja, aber in Schottland bekommst du die Studiengebühren als Europäer von der Regierung erstattet und Edinburgh ist echt eine Top-Universität!“ Erlassene Studiengebühren, die Stadt Edinburgh, Schottland, unberührte Natur. Plötzlich war ich voller Begeisterung und fing an, die Website der Uni zu durchforsten. Die Stadt und die Umgebung zogen mich sofort in ihren Bann und dass lediglich via World Wide Web. Wie würde es dann erst sein, wenn ich es „real“ erlebte?

Ich erzählte meinem Freund von den Plänen, nach dem Zivi zu arbeiten und noch auf die Reise zu gehen, als wir beide etwa gleichzeitig bemerkten: Der Bewerbungsschluss ist der 15.Januar. Und wir hatten bereits den neunten Januar! „Naja, wenn du dich beeilst und bis Mittwoch dein übersetztes Zeugnis und die restlichen Unterlagen per Expresspost losschickst, könnte es noch reichen!“

Übersetztes Zeugnis, Beglaubigung? Toefl-Test? Eine Referenz von einem Lehrer? Ein persönliches Statement? Und das alles in zwei Tagen? Zur Beruhigung hatte er mir auf den Weg gegeben: „Das ist ziemlich viel Papierkram, du kannst es aber auch im PDF-Format zu mir schicken und ich verschick es dann via Royal Mail, das dürfte schneller gehen!“ Ich bedankte mich für seine Hilfe und verbrachte den Großteil der verbliebenen Nacht damit, herauszufinden, was ich wirklich alles bräuchte und wie ich es managen könnte. Dann brauchte ich erst mal eine Runde Schlaf.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.