interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Mit dem Segelschiff zur Weltklimakonferenz

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

01.12.2009

Nein, ich bin leider nicht dabei, denn zwei Wochen Vorlesungsausfall kann ich mir momentan einfach nicht leisten. Dennoch finde ich, dass diese Aktion wirklich Beachtung verdient: „30 Studenten, zwei Traditionssegler, ein Ziel: CO2-neutral zur Klimakonferenz nach Kopenhagen segeln“, so heißt es auf der Homepage von Building One World e.V. - Paz Verde Flensburg.

 Und mein Studiengang würde nicht „Energie- und Umweltmanagement“ heißen, wenn an solchen Aktionen nicht ganz sicher Studierende genau dieser Fachrichtung teilnehmen würden. Auf diese Weise und mit vielen weiteren kleineren Aktionen soll verstärkt auf die Problematik des Klimawandels, der uns schließlich alle etwas angehen sollte, aufmerksam gemacht werden. Und so werden Vortragsreihen zu diesem Thema abgehalten, Aktionen in der Innenstadt durchgeführt, bei denen mit Kreide symbolische, futuristische Wasserstände an Hauswände gemalt werden, und noch jede Menge mehr gemacht, um auch den letzten Menschen auf dieses Thema hinzuweisen. An Kreativität mangelt es hier zumindest niemandem!

Und so sollte es dann auch für jeden von uns wichtig sein, den Klimagipfel in Kopenhagen aufmerksam zu verfolgen und vielleicht auch einmal darüber nachzudenken, was wir selber im Kleinen für unsere Umwelt tun können, damit mit Hilfe dieser kleinen Handlungen auch im Großen viel erreicht werden kann.  

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.