interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Aus Felern ler ... aus Feler... aus Fel... — Mist!

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

22.01.2010

Nun rückt sie langsam und bedrohlich näher; langsam, aber unaufhörlich schleicht sie sich heran und nichts und niemand kann sie noch aufhalten: Meine erste Matheklausur wird diesen Mittwoch geschrieben, ob ich nun will oder nicht.

Die letzten drei Wochen habe ich mich daher hauptsächlich mit vollständiger Induktion, Konvergenzkriterien, komplexen Zahle, partieller Integrationen und vielen weiteren mathematischen Aufgaben befasst: Alles was man sich wünschen kann also, um die fuuuuuurchtbar langweiligen vorlesungsfreien Tage zu füllen. Denn was könnte ich mir schon schöneres vorstellen, als an Heilig Abend unter dem Weihnachtsbaum mit meiner Formelsammlung, meinem Taschenrechner und meinem Matheskript zu arbeiten?! Oder Silvester um 0:00 Uhr das neue Jahr zusammen mit meiner Grenzwertaufgabe zu begrüßen?

Kürzer ausgedrückt gab es also mehr als genug Dinge, die mir um einiges reizvoller erschienen als beispielsweise rationale Funktionen oder das Riemansche Integral. Dass ich faul war und nicht gelernt habe, kann man dennoch wirklich nicht behaupten und manchmal beschleicht mich der Gedanke, dass ich selbst für meine Abiturprüfungen weniger lernen musste als nun für diese Matheklausur. Und somit heißt es nach Beenden dieses Weblogs dann auch wieder: Weiter lernen! Denn wir wissen ja alle: Aus seinen eigenen Fele... Fel... Fehlern lernt man am meisten.

Diesen Artikel teilen