interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Nutzlos, nutzloser, Biologie (3)

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

09.04.2010

Warum ich die Biologievorlesung als derart nutzlos empfand? Nein, das lag natürlich nicht nur an dem aus meiner Sicht miesesten Referat, das ich in meinem gesamten Leben halten musste – es lag schlicht und einfach daran, dass es praktisch keine Vorlesung gab. Stattdessen wurden nur zehn verschiedene Referate zu zehn verschiedenen Themen gehalten, die meiner Meinung nach kaum etwas mit „Energie- und Umweltmanagement“ (und so heißt schließlich mein Studienfach!) zu tun hatten. Auch gab es keine Anwesenheitspflicht in den Vorlesungen, keine Klausur am Ende des Semesters, sodass wegen aufwändiger Matheklausurvorbereitungen kaum ein Anreiz bestand, den Stoff aus den Referaten nochmals zu wiederholen. Nicht unbedingt der geschickteste Versuch, die Studierenden für die jeweiligen Referate der anderen Gruppen zu begeistern. Und warum soll ich überhaupt ein Referat halten, wenn mir sowieso am Ende nur der Professor wirklich zuhört, der den Stoff schon beherrscht?!

Nichtsdestotrotz ärgere ich mich noch heute über den Ausgang unseres Referates: Gut vorbereitet wie ich und viele weitere Gruppenmitglieder waren, hatte ich mir eine wirklich gute Note erhofft. Doch unser Arbeitsaufwand wurde leider dadurch zunichte gemacht, dass ein gewisses Gruppenmitglied die Dreistigkeit besaß, einen ausgedruckten Wikipediaartikel auf Grundschulniveau vorzulesen. Und wie heißt es so schön bei unserem Biologieprofessor: Gruppennoten sind Gruppennoten – sprich unsere Gesamtnote wurde schlechter, die des faulen Gruppenmitglieds aber natürlich um das ungefähr hundertfache besser als verdient. Und auch wenn wir das Kapitel Biologiereferate immer noch mit einer guten Note abgeschlossen haben, ärgere ich mich heute noch über diese Ungerechtigkeit.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.