interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Puh, war das heute wieder langweilig ...

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

13.08.2010

Man kann es einfach nicht anders sagen: Die Statistikvorlesungen sind meiner Meinung nach nicht unbedingt immer spannend gewesen. Vorweg lässt sich sagen, dass sich meine Einschätzung der Vorlesung nicht aus einem generellen Unvermögen meinerseits bildete, den Lehrstoff überhaupt zu verstehen (getreu dem Motto: „Das versteh ich nicht, da hör ich dann auch gar nicht erst hin.“). Eine Note von 1,0 in der Abschlussklausur beweist wohl das Gegenteil.

Dass ich von Anfang an der absolute Statistiküberflieger war, der die Vorlesungen und Übungsaufgaben gar nicht nötig gehabt und sich deswegen gelangweilt hätte, kann man von mir aber auch nicht behaupten.

Nein, der Langeweilefaktor musste definitiv woanders herkommen. Und die Ursache lautet in diesem Fall schlicht und einfach: Beweise. Auch wenn ich zu den Menschen gehöre, die sicherlich immer gerne wissen wollen, warum welche Formel wie angewendet wird, muss ich sagen, dass ich in der Statistikvorlesung der Beweise dennoch leicht überdrüssig geworden bin. Trotz der Bemühungen unserer Professorin, die Vorlesungen möglichst unterhaltsam zu gestalten, muss ich sagen, dass ich spätestens beim fünften komplizierten Beweis in einer Vorlesung wirklich Mühe hatte, noch aufmerksam zuzuhören.

Aber dennoch: Eine derart gute Klausur hat meine regelmäßigen Besuche der Vorlesung durchaus belohnt. Und dazugelernt habe ich auch eine Menge – ich bin gespannt, was ich davon später an meinem zukünftigen Arbeitsplatz wirklich anwenden kann.

Diesen Artikel teilen