interaktiv

Zukunft Ingenieurin!

Halbzeit

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

30.11.2012

Inzwischen ist die Bearbeitungszeit meiner Bachelorthesis auf die Hälfte zusammengeschrumpft. Ein knapper Monat bleibt mir noch, um die Arbeit zu Ende zu schreiben, zu formatieren, Korrektur zu lesen, zu drucken und zu binden. Meine Zwischenergebnisse meiner Arbeit habe ich bereits im Unternehmen präsentiert und bin mit ihnen bis jetzt sehr zufrieden. So liefert das Modell, das ich zur Prognose des täglichen Fernwärmebedarfs für ein Energieversorgungsunternehmen entwickelt habe, gute Ergebnisse. Eine Tatsache, auf die ich wirklich stolz bin, schließlich ist die Erstellung eines solchen Prognosesystems eine mathematisch komplexe Angelegenheit. Zudem ist das Thema Fernwärmeprognose in der verfügbaren Literatur keineswegs detailliert beschrieben, sodass ich viele meiner angewendeten Ansätze selber herleiten musste.

Welche Benotung ich letztendlich für meine Bachelorthesis erhalten werde, wird sich erst Anfang Januar im Kolloquium zeigen. Dennoch freue ich mich nun schon über mein gut funktionierendes Prognosemodell, denn es zeigt mir, dass ich mit Abschluss meines Bachelorstudiums in der Lage bin, typische ingenieurswissenschaftliche Thematiken selbstständig zu bearbeiten.

Diesen Artikel teilen