interaktiv

Zukunft Ingenieurin!

Promotion - ja oder nein?

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

27.08.2013

Mittlerweile beschleicht mich das Gefühl, dass „nach dem Master“ so ungefähr „nach dem Abi“ gleichkommt, wenn ich den Haufen an Fragen betrachte, die sich bezüglich meiner weiteren Berufslaufbahn stellen. Eine Sache, die mich momentan besonders beschäftigt, ist die Frage, ob ich direkt nach dem Master promovieren sollte. „Ein Doktortitel – ich? Dafür bist du doch noch viel zu jung!“, dachte ich, als einer meiner Professoren mich auf eine mögliche Promotion ansprach. Mittlerweile habe ich mich diesbezüglich aber näher informiert und viele Argumente herausgefunden, welche für eine Promotion gleich nach dem Master sprechen: die Gehaltseinbußen, welche man nach vielen Jahren im Beruf nicht mehr hinnehmen mag, und die hohe Abbrecherquote von Doktoranden, die neben ihrer 40-Stunden-Woche noch den Doktortitel erarbeiten wollen. Das würde dann aber wiederum bedeuten, dass ich mich demnächst für ein Thema entscheiden müsste ...

Und dann sind da natürlich auch noch die Nachteile, die generell gegen eine Promotion sprechen: das eher schmale Gehalt, welches über die Zeit der Promotion zu tragen wäre, sowie die Tatsache, dass ich mit einem Doktortitel in vielen kleineren und mittelständigen Unternehmen wohl als überqualifiziert gelten würde. Und so muss ich mir die Vor- und Nachteile noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen, um den für mich richtigen Weg nach dem Studium einzuschlagen. Ein Beratungsgespräch mit einem meiner Professoren nächste Woche wird hoffentlich helfen…

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.