Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Zukunft Ingenieurin!

Rollentausch

Seit dieser Woche arbeite ich in meinem Semesterferienjob als Mathematik-Vorkurstutorin für die neuen Ingenieurstudenten meiner Hochschule. Dieser Kurs hat den Zweck, das Abiturwissen, welches bei dem einen oder anderen Studienanfänger vielleicht nicht mehr so präsent ist, aufzufrischen, um einen guten Studienstart zu ermöglichen. Ein echter Rollentausch also, denn nun stehe ich vorne im Hörsaal und erkläre, anstatt selbst einem Dozenten zu lauschen.

Die Gruppengröße ist mit rund 20 Studenten sehr angenehm, die Bezahlung für einen Studentenjob überaus gut und die Arbeit macht mir Spaß. Hierzu trägt in jedem Fall auch das positive Feedback der Studenten bei, die die Übungen wirklich gut verstehen. Ein toller Nebenjob also, den ich wärmstens empfehlen kann!

Gleich beginnt die nächste Übung. Das heißt für mich noch einmal die Aufgaben für heute durchgehen und vorbereiten. Und dann geht es auch schon los – heute mit linearen Funktionen, Parabeln und vielem mehr.

Autor: Janine  |  Rubrik: studium  |  Sep 4, 2013
Autor: Janine
Rubrik: studium
Sep 4, 2013

Zukunft Ingenieurin!

Promotion - ja oder nein?

Mittlerweile beschleicht mich das Gefühl, dass „nach dem Master“ so ungefähr „nach dem Abi“ gleichkommt, wenn ich den Haufen an Fragen betrachte, die sich bezüglich meiner weiteren Berufslaufbahn stellen. Eine Sache, die mich momentan besonders beschäftigt, ist die Frage, ob ich direkt nach dem Master promovieren sollte. „Ein Doktortitel – ich? Dafür bist du doch noch viel zu jung!“, dachte ich, als einer meiner Professoren mich auf eine mögliche Promotion ansprach. Mittlerweile habe ich mich diesbezüglich aber näher informiert und viele Argumente herausgefunden, welche für eine Promotion gleich nach dem Master sprechen: die Gehaltseinbußen, welche man nach vielen Jahren im Beruf nicht mehr hinnehmen mag, und die hohe Abbrecherquote von Doktoranden, die neben ihrer 40-Stunden-Woche noch den Doktortitel erarbeiten wollen. Das würde dann aber wiederum bedeuten, dass ich mich demnächst für ein Thema entscheiden müsste ...

Und dann sind da natürlich auch noch die Nachteile, die generell gegen eine Promotion sprechen: das eher schmale Gehalt, welches über die Zeit der Promotion zu tragen wäre, sowie die Tatsache, dass ich mit einem Doktortitel in vielen kleineren und mittelständigen Unternehmen wohl als überqualifiziert gelten würde. Und so muss ich mir die Vor- und Nachteile noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen, um den für mich richtigen Weg nach dem Studium einzuschlagen. Ein Beratungsgespräch mit einem meiner Professoren nächste Woche wird hoffentlich helfen…

Autor: Janine  |  Rubrik: studium  |  Aug 27, 2013
Autor: Janine
Rubrik: studium
Aug 27, 2013

Zukunft Ingenieurin!

Die Was-will-ich-mal-werden-Frage

„Was willst du mal werden, wenn du groß bist?“ Diese Frage wird wohl jedem von uns in seinem Leben gefühlt an die tausendmal gestellt. Umso glücklicher kann derjenige sein, der sich für eine spätere Berufslaufbahn entschieden hat und mit seiner Wahl zufrieden ist. So geht es mir mit meinem Studium! Dennoch werde ich wohl oder übel nicht vermeiden können, mich nun kurz vor Abschluss meines Masters ein weiteres Mal mit der „Was-will-ich-mal-werden-Frage“ zu beschäftigen.

So vielfältig sind die Möglichkeiten, die sich mir mit einem Master of Engineering bieten! Und so brüte ich nun wieder über Karriereratgebern, Webseiten von Unternehmen und führe Gespräche mit Professoren und Freunden, um den Arbeitsplatz zu finden, der all meine Interessen und Begabungen miteinander vereint. Und obwohl dieses Ziel vielleicht utopisch klingt, habe ich doch mittlerweile schon einige Stellenbeschreibungen gefunden, die perfekt zu meinen Fähigkeiten und Kenntnissen passen. Drückt mir also die Daumen, dass es mit den Bewerbungen klappt!

Autor: Janine  |  Rubrik: studium  |  Aug 19, 2013
Autor: Janine
Rubrik: studium
Aug 19, 2013