interaktiv

Zukunft Ingenieurin!

Das ideale Stellenangebot

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

04.02.2014

In meinem letzten Blog hatte ich euch bereits erzählt, dass ich bei meinen Bewerbungen sehr viel Zeit darauf verwende, die ideale Stellenanzeige zu finden. Ideal heißt dabei für mich, dass ich das Anforderungsprofil vollkommen ausfüllen kann und mich die Stelle wirklich interessiert. Doch was heißt eigentlich „vollkommen ausfüllen“? Hier heißt es, die genannten Anforderungen genau zu überprüfen und mit den eigenen Qualifikationen abzugleichen. Kann ich die genannten Aufgaben problemlos ausführen? Habe ich die geforderten Kenntnisse und Soft Skills? Dabei muss auch immer zwischen den zwingend erforderlichen Kriterien und den idealerweise zu erfüllenden Eigenschaften unterschieden werden. So heißt es in vielen Stellenanzeigen häufig „idealerweise sollte der Kandidat Kenntnisse in X oder Y mitbringen“ oder auch „wünschenswert wären…“. Mit anderen Worten: Schön wäre es, wenn ihr über diese Kenntnisse verfügt, aber unbedingt notwendig sind sie für eure Bewerbung nicht. Bei diesen Kriterien heißt es also abzuwägen, ob sich eine Bewerbung trotzdem lohnen könnte. Und auch wenn im Internet häufig Gegenteiliges zu lesen ist: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Bewerbung trotz dieser fehlenden Eigenschaft zum Erfolg führen kann, denn oftmals ist das weitere Profil so überzeugend, dass das Unternehmen hierüber großzügig hinwegsehen kann. Also probiert es doch einfach mal aus – außer ein wenig Zeit und Arbeit habt ihr nichts zu verlieren!

Diesen Artikel teilen