interaktiv

Zukunft Ingenieurin!

Angemeldet

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

28.04.2014

Kurz vor Beginn des langen Osterwochenendes habe ich meine Masterarbeit angemeldet. Sechs Monate bleiben mir nun Zeit, bis ich die Arbeit in dreifacher Ausführung im Prüfungsamt eingereicht haben muss. Im Vergleich zur Bachelorarbeit mit einer Bearbeitungsdauer von zwei Monaten habe ich also dreimal so viel Zeit. Das klingt zwar zunächst sehr viel, letztendlich bin ich mir aber sicher, dass auch dieser Zeitraum wie im Flug vergehen wird. Aus diesem Grund habe ich mir einen genauen Zeitplan erstellt, der beinhaltet, welcher Abschnitt der Arbeit zu welchem Zeitpunkt fertiggestellt sein muss. Mein Plan enthält hierbei auch Puffer für eventuelle Verzögerungen, Zeit für das Korrekturlesen durch Familie und Freunde sowie einen Zeitraum für das finale Drucken und Binden.

Ich persönlich schätze diese Form der To-do-Liste sehr, denn sie gibt mir die Möglichkeit, die einzelnen Aufgabenpakete schrittweise abzuarbeiten und verhindert, dass ich mich bei einzelnen Fragestellungen verzettele oder das Gefühl habe, mit der Arbeit nicht schnell genug voranzukommen. Und so freue ich mich nun jedes Mal wieder, wenn ich hinter einem erledigten Aufgabenpaket ein Häckchen setzen kann, denn jedes Häckchen bringt mich auf meinem Weg zur fertigen Masterthesis einen kleinen Schritt näher.

Diesen Artikel teilen