interaktiv

Zukunft Ingenieurin!

Urlaub - jetzt?!

Autor:
Janine

Rubrik:
studium

29.07.2014

Diese Woche habe ich endlich Urlaub – eine ganze Woche lang ausruhen und ausspannen. Aber jetzt gerade in diesem Moment? Wo ich doch demnächst meine Masterarbeit abgeben muss und dann Ende August schon mein Kolloquium habe? Lange habe ich darüber nachgedacht, ob ich es überhaupt mit meinem Gewissen vereinbaren kann, gerade jetzt Urlaub zu nehmen. Andererseits stehen mir während meiner sechsmonatigen Arbeitszeit im Unternehmen drei Wochen Urlaub zu, den ich eigentlich nicht verfallen lassen möchte. Meine Arbeit ist zudem so gut wie fertig. Inhaltlich würde ich so kurz vor der Abgabe sowieso nichts mehr ändern und Korrektur gelesen habe ich sie bereits unzählige Male. Auch Familie, Freunde und die Unternehmensbetreuer haben die Arbeit schon gesehen und die genannten Anmerkungen sind bereits eingefügt. Die Präsentation für das Kolloquium habe ich vergangene Woche schon im Unternehmen gehalten und aus den sehr positiven Reaktionen schließe ich, dass ich hier nichts mehr verändern muss. Auch die Berechnungsdateien, die ich zusätzlich zur gedruckten Arbeit abgeben muss, sind soweit aufbereitet, dass ich sie sofort auf eine DVD brennen kann. Und zu guter Letzt habe ich auch schon Zeit gefunden, die Theorie für mein Kolloquium zu wiederholen. Aus welchem Grund sollte ich nun also nicht zumindest eine Woche frei nehmen? Und dennoch – so ganz von der Arbeit lassen kann ich auch während meines Urlaubes nicht. Zu groß ist die Sorge, dass ich nun – kurz vor dem Ende – noch etwas Wichtiges übersehe. Aus diesem Grund habe ich mir die ausgedruckte Arbeit mit nach Hause genommen und werde nun jeden Tag ein Kapitel lesen. Ein letztes Korrekturlesen also, bevor ich sie dann zum Binden bringen werde.

Diesen Artikel teilen