interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Den Vorsprung überbrücken

Autor:
Janine

Rubrik:
orientieren

01.09.2008

Endlich beginnt nun ein neues Thema im Physik-Lk: Quantenphysik. Das, was viele Grundkurse schon im 12. Schuljahr behandeln, folgt im Leistungskurs erst in 13, dafür aber auch, wie bei allen vorigen Themen auch schon, wesentlich ausführlicher und detaillierter - und damit auch komplizierter ...

Quantenphysik ist eigentlich ein Thema, auf das ich mich wirklich gefreut habe: Nicht nur, weil ich es schon immer spannend fand, das Verhalten und die Wechselwirkung kleinster Teilchen zu „erforschen", sondern auch, weil viele Ergebnisse der klassischen Mechanik schlichtweg widersprechen und das wiederum bedeutet, dass wir eigentlich ganz von vorne und bei Null beginnen müssten.

Aber der Konjunktiv ist auch an dieser Stelle leider wieder angebracht: Wie schon bei so vielen anderen Themen habe ich das Gefühl, dass mir einige meiner Kursmitglieder an Vorwissen weit überlegen sind. Wie schon so oft, wenn es um andere Bereiche der Physik ging, fällt mir auch hier auf, wie viel der eine oder andere doch schon irgendwo über diese oder jene Thematik gelesen hat und wie schnell daher neue Zusammenhänge erklärt werden können. Das Tempo, mit dem wir im Kurs vorangehen, ist hoch, die Aufgabenstellungen entsprechend anspruchsvoll und komplex.

„Doch was soll's", denke ich seufzend, während ich einige Seiten im Physikbuch zur Unterrichtsvorbereitung lese, „den Vorsprung werde ich auch in diesem Jahr wieder überbrücken müssen und auf das Zentralabitur müssten wir dann ja eigentlich perfekt vorbereitet sein ..."

Diesen Artikel teilen