interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

And the winner is... (1)

Autor:
Janine

Rubrik:
orientieren

18.12.2008

Die Wahl zweier grundverschiedener Leistungskurse (LK) hat ihre Vor- und Nachteile. Doch welcher LK gefällt mir heute eigentlich besser? Fühle ich mich eher im sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Bereich zu Hause? Kurz vor dem Abi steht meine Bilanz eindeutig fest:

Schreiben, interpretieren, recherchieren - Deutsch war immer ein Fach, das mir unheimlich viel Freude gemacht hat. Wie schön war es, wenn mir beim Analysieren plötzliche DIE Idee kam, wenn ich auf einmal ganz sicher war, die Botschaft des Textes richtig verstanden zu haben. Wie viel Spaß hatte ich daran, meine selbstgeschriebenen Texte zu lesen und zu merken, dass ich meine Gefühle in Worte kleiden konnte, die genau das ausdrückten, was ich auch wirklich dachte.

Und was ist heute? Die Freude am Schreiben besitze ich immer noch, Gedichte faszinieren mich und gute Bücher ziehen mich magisch in ihren Bann. Aber Spaß am Unterricht? Es wäre sicherlich unfair zu behaupten, dass mein Deutschlehrer schlechten Unterricht machen würde. Es wäre genauso unfair zu behaupten, dass ich in den eineinhalb Jahren Deutsch-Leistungskurs nichts gelernt hätte.

Aber die Freude, mich an den Unterrichtsdiskussionen zu beteiligen, fehlt mir mittlerweile dennoch fast gänzlich. Ich habe keine Lust mehr, meine Meinung über die sich im Kreis drehenden Gespräche, die von immer denselben Leuten geführt werden, zu offenbaren. Woher diese Lustlosigkeit kommt? Vielleicht daher, dass mir im Unterricht einfach die Daten und Fakten fehlen, auf denen eine gute Diskussion meiner Meinung nach beruhen müsste. Nur diskutieren um des Diskutierens Willen? Für mich eindeutig nicht das Richtige! Und genau das ist es dann auch, was mich zu meinem zweiten LK Physik führt, von dem ich euch in meinem nächsten Blog erzählen möchte.

Diesen Artikel teilen