interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Mathe ist ein A****...

Autor:
Janine

Rubrik:
orientieren

20.01.2009

... und Physik sein kleiner Bruder?! Auch wenn ich der letzten Aussage nicht zustimmen kann, finde ich ersteres manchmal umso zutreffender. Denke man nur einmal an die heutige Physik-Stunde:

Nichtsahnend packt die kleine Janine ihre Sachen aus und starrt nochmals mit bösem Blick auf die (rein mathematischen) Hausaufgaben, an deren Lösung sie lange geknabbert hat. Trotz aller Bemühungen erscheint ihr die Lösung weit von dem richtigen Ergebnis entfernt. Während sie die Aufgabe immer noch voll Abscheu mustert, ertönt auf einmal von der Tafel eine Stimme. „Janine, möchtest du die Hausaufgaben vorrechnen?" „Ähm, nee, ich habe das zwar lange versucht, aber ich komme einfach nicht auf das richtige Ergebnis." Doch ihr Lehrer kann manchmal ganz schön hartnäckig sein: „Dann können wir ja deinen Fehler gemeinsam an der Tafel suchen." „Wenn's denn nur einer wäre", denkt sie sich, steht grummelnd auf und beginnt ihren Lösungsweg anzuschreiben. Doch schon nach der ersten Zeile wird sie unterbrochen. „Hast du noch nie etwas von partieller Integration gehört?" Zögerndes Kopfschütteln. „Und von der Regel, dass sin2 (x)*cos 2 (x) = 1 ist?" Ein weiteres Kopfschütteln.

Wie schön wäre es gewesen, wenn es nur bei diesen beiden leicht verständlichen Regeln geblieben wäre. Doch nun beginnt eine endlose Aufzählung weiterer Rechengesetze. Beim letzten angelangt, hat Janine das erste unglücklicherweise schon wieder vergessen, sodass es eine geschlagene halbe Stunde dauert, bis sie endlich wieder ihren Platz im Klassenraum einnehmen kann. „Na ja gut, zugegeben - vieles davon macht man auch im Mathe-Grundkurs gar nicht. Aber es kann nie schaden, so etwas fürs Abitur zu können", sagt ihr Lehrer noch. Sollte das jetzt etwa aufmunternd sein?!

Diesen Artikel teilen