interaktiv

Zukunft Ingenieurin?

Und die Moral von der Geschicht ...

Autor:
Janine

Rubrik:
orientieren

30.01.2009

„Manchmal ärgere ich mich, dass ich anstatt Englisch- nicht lieber Deutsch- Leistungskurs genommen habe." Für mich ist es oft beruhigend, derartige Aussagen von Freunden zu hören. Hieß es vor der Wahl der Leistungskurse doch immer, dass man bei derartigen Entscheidungen ganz sicher sein müsse und dass man keinerlei Fehler machen dürfe. Und war es nun nicht doch ein Fehler, den Deutsch-LK gewählt zu haben? Habe ich wirklich unüberlegt gehandelt?

Eigentlich kann man das nicht sagen. Dass der Deutsch-LK mir mittlerweile nicht mehr sonderlich viel Freude macht, war nicht vorauszusehen. Und habe ich nicht dennoch viel gelernt? Präsentieren, Vorträge ohne formale Fehler ausarbeiten und vor allem auch ruhig und selbstsicher vortragen - all das sind Dinge, dich mich in meinem späteren Berufsleben höchstwahrscheinlich immer begleiten werden.

Zugegebenermaßen, der Physik-Leistungskurs beinhaltet in meinen Augen den wesentlich interessanteren Unterrichtsstoff, aber lassen sich meine beiden LKs nicht in meinem späteren Berufsleben genauso verknüpfen, wie ich es auch will? Rhetorische Mittel, die Kunst des Redens also, um wissenschaftliche Fakten zu erläuten und Produkte zu vermarkten? Wie gut erinnere ich mich noch an die Dampfturbinen-Messe, auf der zwar geniale Wissenschaftler Vorträge gehalten haben, ich mich aber dennoch immer wieder gefragt hab, wie man ihnen länger als zehn Minuten zuhören könne, ohne langsam in Tagträume zu versinken. Wäre es da nicht schön, wenn auch in die Wissenschaft ein wenig mehr Rhetorik einziehen würde? Und ist der Beruf der Wirtschaftsingenieurin nicht perfekt geeignet, um meine Wünsche zu kombinieren?

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.