interaktiv

Zwischen Ausbildung und Studium

Studienportale

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
orientieren

20.08.2019

Für meine Ausbildung musste ich eine schriftliche Bewerbung an meinen Wunscharbeitgeber senden. Die enthielt Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate. Dann folgte das Bewerbungsgespräch und zwei Tage später erhielt ich die Termine für Probearbeitstage. Die habe ich dann erfolgreich absolviert und bin mit Vorfreude in das Leben als Auszubildende gestartet.
Für das Studium musste ich mein notariell beglaubigtes Abiturzeugnis aus dem Schrank kramen und mich auf der Website schlau machen, welche Unterlagen die Universität benötigt. Da ich mich für einen NC-freien Studiengang entschieden habe, sollte es nicht so viel sein. Dann musste meine Krankenkasse noch etwas nachweisen, ich musste nachweisen, dass ich den Semesterbeitrag überwiesen habe, meine Daten angeben und nachweisen, dass ich alle Anforderungen für den Studiengang erfülle. Und nun warte ich seit zwei Monaten, dass etwas passiert.
Eins muss ich noch loswerden: Bitte liebe Universitäten, macht eure Portale und Formulare intuitiver und übersichtlicher. Bis ich gefunden habe, was ich ausdrucken und markieren muss, sind einige Stunden und Nerven ins Land gegangen. Und das sehe nicht nur ich so.

 

Diesen Artikel teilen