interaktiv

Zwischen Bachelor & Master

Der Masterplan

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
orientieren

03.09.2019

Nach dem Bachelor ist vor dem Master. Und da mein Abschluss nun schon ein Jahr zurückliegt, musste ich mich langsam mit meiner Zukunft auseinandersetzen. Dabei war schnell klar, dass ich ein Masterstudium absolvieren will – vielleicht sogar in Prag. Warum? Weil ich eben noch nicht fertig bin mit Tschechien und Tschechisch, mit dem Studieren und mein Wissenshunger nach drei Jahren Bachelor noch nicht gestillt ist.

Doch welcher Master soll es werden? Will ich im deutsch-tschechischen Kontext bleiben oder mich öffnen? Oder will ich mich komplett umorientieren? Wie wichtig ist mir die geographische Nähe zur Heimat? Und zu Tschechien? Und was möchte ich mal arbeiten?
Ich recherchierte. War es ja schon nicht einfach, für das Bachelorstudium eine Entscheidung zu treffen, erschien es mir jetzt für den Master noch schwerer. Ich hatte Plan A, Plan B, Plan C, Plan D und sogar Plan E. Beruhigend, aber auch erschreckend – denn Entscheidungen zu treffen ist manchmal eben gar nicht so einfach. Ich bewarb mich. Prompt ging Plan A auf. Und Plan B. Und für was entscheidet man sich da? Genau: Plan A!
Und so werde ich nun nach Wien gehen und dort den Master Translation mit dem Schwerpunkt auf Literatur, Medien und Kunst und der Sprachkombination Deutsch-Tschechisch studieren. Warum? Weil ich Lust habe, mehr über Translation zu lernen, richtig übersetzen zu lernen, befeuert durch die Erfahrungen in den Praktika und in Uni-Seminaren. Weil es dieses Studium eben nur in Wien gibt. Weil ich schreiben will und Menschen damit verbinden will. Weil ich helfen will, das Kunst Grenzen überschreiten kann. Weil ich Lust auf ein neues Land und eine neue Stadt habe. Und weil es da eben dieses gute alte Bauchgefühl gibt, das mir gesagt hat: Wien, Ferdinand, geh nach Wien!
Und so wird wohl schon bald aus Ferda (mein tschechischer Spitzname) Ferdl werden (so nennt man Ferdinand zumeist in Österreich). Die ersten Fahrten in die Hauptstadt sind geplant, eine Wohnung fast gefunden, die Immatrikulation steht bevor. Ich bin bereit für Neues und kann es eigentlich kaum erwarten.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.