interaktiv

Meine Abschlussarbeit

Piratenbraut

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

15.03.2017

Worüber schreibt man seine Bachelorarbeit?
Natürlich hatte ich mich neben der Prüfungsvorbereitung bei anderen Studierenden umgehört, die ihre Bachelorarbeit in Geschichte bereits geschrieben hatten. Wenn alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, werde ich die Bachelorarbeit in den ersten drei Monaten des kommenden Semesters abgeschlossen haben. Weil die Themenabsprache oftmals einige Zeit erfordert, mache ich mir jetzt schon Gedanken darüber.
Dabei kam ich auf das Thema weibliche Piraten beziehungsweise Freibeuter. Ich wandte mich an den zuständigen Lehrstuhl und siehe da, allgemein ist der Themenvorschlag gern gesehen! Auch wenn ich in meinem Bekanntenkreis ab und an belächelt wurde. Klar, ein derart populäres Thema wie Politikgeschichte oder Nationalsozialismus ist es nicht, aber damit beschäftigen sich schon genügend andere und es fällt einfach nicht in mein Interessenfeld. Zudem haben mich ungewöhnliche Frauen schon immer fasziniert. Frauen in sogenannten Männerberufen ist immer noch ein hochaktuelles Thema – warum also nicht Piratinnen?
Nun suche ich eine Primärquelle, die ich analysieren werde. Es gibt weitaus mehr Piratinnen, als ich dachte. Bei einer ersten Recherche stellte ich fest, dass es Berichte und mündlich weitergegebene Legenden von Piratinnen gibt, die vor fast 2.000 Jahren gelebt haben sollen. Diese stammten nicht nur aus England, sondern beispielsweise auch aus Norwegen.
Eine für meine Zwecke geeignete Quelle zu finden, dürfte trotzdem viel Arbeit erfordern, da ich, wenn möglich, gerne ein originales Logbuch eines Piratenschiffes analysieren möchte. Diese scheinen jedoch eher selten zu sein. Eventuell wird es dann eben ein „normaler“ Reisebericht. Auf jeden Fall bleibt es spannend!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.