interaktiv

Auszeit vom Studium

Ausreißen - 1

Autor:
Thilo

Rubrik:
studium

06.07.2017

Bald steht das Physikum an. Und damit das Ende der sogenannten Vorklinik des Medizinstudiums. Dann ist es vorbei, mit dem Auswendiglernen von Stoffwechselprozessen, physikalischen Formeln und chemischem Reaktionen. Beginnen wird dann die Klinik. Ein Bruch, den ich gemeinsam mit meiner Freundin nutzen werde.
Vor einiger Zeit habe ich angedeutet, dass bei mir ein etwas größeres Projekt in Planung ist. Nun ist es endlich in trockenen Tüchern: Wir werden für fünf Monate nach Südostasien gehen. Zuerst steht ein Freiwilligendienst bei dem in Dortmund sitzenden Verein Shanti e.V. an, der sich in Kathmandu (Nepal) insbesondere um Behinderte und Leprakranke kümmert, aber auch eine Schule gebaut und Werkstätten eingerichtet hat. Die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind dementsprechend vielfältig und jede Hilfe wird gebraucht. Anschließend werden wir Myanmar, Thailand und Vietnam bereisen und im März wiederkommen.
Warum eine solche Reise? Wie ist so etwas zu organisieren? Und wie finanziere ich das?
Meine Freundin und ich haben in den ersten vier Semestern festgestellt, dass man sich sehr vom Patienten entfernt. Es werden auf abstrakte Art und Weise viele Krankheiten angerissen, um einen Eindruck zu erhalten, wie es später in der Klinik aussieht. Doch lernt man keine Menschen mit diesen Krankheiten kennen, um zu verstehen, was mit dem Menschen passiert. Wir sitzen viel vor unseren Lehrbüchern, hangeln uns von Prüfung zu Prüfung. Da ist die Gefahr groß, dass sich die eigene Motivation für das Medizinstudium verliert und man vergisst, dass man Arzt für die Menschen wird, die man später behandelt. Von unserer Reise erhoffen wir uns, genau dafür wieder den Blick zu bekommen. Um gute Ärzte zu werden.
Außerdem habe ich es nach dem Abitur versäumt, eine solche Reise zu unternehmen. Ich stolperte etwas ungelenk in meinen Freiwilligendienst und habe es auch danach nicht geschafft, richtig raus zu kommen. Nun bietet sich uns eine einzigartige Gelegenheit, etwas von der Welt zu sehen und andere Kulturen kennenzulernen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.