Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Barrierefrei studieren?

Buchwissenschaft kombiniert mit... ? (Teil 1)

Im Internet habe ich ein Interview mit einem meiner Dozenten gefunden, welches er zwar schon vor über sechs Jahren gegeben hat, das aber ein anschauliches Bild davon vermittelt, was Buchwissenschaft eigentlich ist. Das Meiste von dem, was er anspricht, würde ich nach wie vor unterschreiben. Doch manches hat sich auch verändert, zum Beispiel im Bezug auf die Rahmenbedingungen des Studiums.

Immer wieder stelle ich mir die Frage, wie ich mich entschieden hätte, hätte ich mein Abitur erst ein Jahr später bestanden. Dann wäre ich nämlich automatisch zu einem Bachelor-Studierenden geworden. Und damit wäre alles anders gewesen. Denn im Bachelor-Studiengang kann man Buchwissenschaft an unserer Uni nur mit einem von fünf anderen Fächern kombinieren: Wirtschaftswissenschaften, Theater- und Medienwissenschaften, Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte. Mit Soziologie, einem meiner anderen Studiengänge, gibt es da keine Überschneidungen im Stundenplan.

Also: Was machen die, die sich für keines der anderen Fächer interessieren, Buchwissenschaft aber um jeden Preis studieren wollen? Wenn ich mein Studium erst 2007 begonnen hätte, wäre ich unweigerlich in dieser Zwickmühle geraten. Wofür ich mich dann entschieden hätte, kann ich nicht sagen.

Autor: Daniela  |  Rubrik: studium  |  Oct 8, 2008
Autor: Daniela
Rubrik: studium
Oct 8, 2008

Barrierefrei studieren?

Was ist eigentlich Buchwissenschaft? (Teil 2)

Wenn es mich schon überrascht, dass einige Verlags-Mitarbeiter den Inhalt des Faches Buchwissenschaft nicht bestimmen können, sollte ich aber auch vor meiner eigenen Haustür kehren. Buwi - wie wir sagen - ist mein Hauptfach, das mir viel Freude bereitet; und doch habe auch ich Schwierigkeiten mit einer einschlägigen Definition. Ja, ich möchte sogar behaupten, die Lehrenden sind sich ebenfalls nicht ganz einig, was man den verschiedenen Veröffentlichungen zum Thema - z.B. Lexikonartikeln - entnehmen kann.

Aber natürlich gibt es einen gewissen Grundkonsens. Demnach befasst sich Buchwissenschaft mit der Produktion, Distribution und Rezeption von Büchern. In unserem Studiengang werden diese Bereiche sowohl in historischer wie auch in gegenwärtiger Perspektive studiert. Weiterhin gehören auch Aspekte der Zukunft dazu; ein Stichwort hierfür wäre: Digitalisierung und ihre Folgen. E-Books sind schließlich jedem ein Begriff. Aber welche Auswirkungen hat es für die Verlage und den stationären Buchhandel, wenn immer mehr Bücher zu niedrigen Preisen als PDF-Download angeboten werden?

Interessant finde ich auch den Bereich der Lese- und Leserforschung bzw. -förderung. Erhebungen wie beispielsweise die PISA-Studie zeigen deutlich, dass hier einiges noch einmal gut überdacht und verbessert werden sollte.

Bereits diese beiden Beispiele machen klar, wie eng die Verbindung zwischen der Buchhandels-Praxis und der Uni-Theorie ist. Und auch das verleiht dem Fach Buchwissenschaft seinen besonderen Reiz.

Autor: Daniela  |  Rubrik: studium  |  Sep 25, 2008
Autor: Daniela
Rubrik: studium
Sep 25, 2008

Barrierefrei studieren?

Was ist eigentlich Buchwissenschaft? (Teil 1)

Immer wieder, wenn ich mit anderen ins Gespräch komme, werden mir zwei typische Fragen gestellt: Zum Einen wollen die Leute wissen, was ich studiere. Das kennt so ja jeder. Aber dann interessiert sie noch: „Buchwissenschaft? Was ist das denn?" Die Antwort auf diese Frage ist in einem Satz nicht zu beantworten.

Ein Fehler, den viele machen, ist der, Buchwissenschaft mit Literaturgeschichte zu verwechseln. Deshalb erkläre ich zuerst immer: „Buchwissenschaft ist alles, was mit Büchern zusammenhängt, nur nicht ihr Inhalt." Mir ist allerdings auch klar, dass ich damit nicht gerade gut auf den Punkt bringe, worum es sich bei diesem Fach tatsächlich handelt.

Insgesamt gibt es in Deutschland weniger als zehn Hochschulen, die überhaupt ein buchwissenschaftliches Studium anbieten. Ich hatte, nachdem ich in der Stadt schon ein Gymnasium besucht hatte, großes Glück, dass Erlangen zu diesen Standorten zählt. Leider gibt es - beziehunsgwiese gab es, inzwischen wurde ja auf Bachelor umgestellt - auch keinen Diplomstudiengang Buchwissenschaft. Dafür hätte ich mich sehr interessiert. Aber andererseits macht mich mein Dreifach-Magister für das Berufsleben flexibler ...

Hinzu kommt, dass die Anzahl der Buchwissenschaft-Studenten vergleichsweise sehr gering ist. Kein Wunder also, dass die meisten kaum eine Vorstellung davon haben, was sich dahinter verbirgt. Dass das sogar einige Verlags-Mitarbeiter nicht richtig wissen, hat mich dann aber doch überrascht und sogar ein bisschen erschreckt.

 

Autor: Daniela  |  Rubrik: studium  |  Sep 22, 2008
Autor: Daniela
Rubrik: studium
Sep 22, 2008