interaktiv

Was tun nach dem Abi?

"Drama, Baby, Drama!" (Teil 1)

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
orientieren

19.05.2009

Wer kennt sie nicht: Sie sind schön, sie sind berühmt und auf der ganzen Welt zu Hause - Topmodels. Sie dürfen in tolle Kleider schlüpfen und werden von Topfotografen für diverse Magazine abgelichtet. Die Fotos sind jedes Mal ein kleines Meisterwerk für sich. Welche Frau träumt nicht davon, einmal von einem Profiteam aus Make-up-Artist und Hair-Stylist zu solch einer Fashionqueen verzaubert zu werden?

Ich habe mir schon als kleines Mädchen gewünscht, einmal wie eine der vielen hübschen Frauen in den Magazinen auszusehen. Mein Faible für Mode war damals schon sehr ausgeprägt: Immer, wenn mir meine Mutter die Kleidung, die ich zum Kindergarten anziehen sollte, auf mein Bett gelegt hatte, habe ich mich geweigert, das von ihr bereits Ausgesuchte zu tragen und bin zu meinem Kleiderschrank getapst, um mir mein Outfit selbst auszusuchen. Natürlich war das Resultat meistens ein Kleid beziehungsweise ein Rock.

Mittags habe ich mich dann nicht selten mit meiner besten Freundin im Badezimmer verschanzt, ein Modemagazin als Vorlage genommen und die Schminksachen meiner Mutter geplündert. Wenn ich mir heute die Fotos angucke, die nach so einer „Prozedur" entstanden sind, dann kann ich mich vor Lachen kaum halten: Meine Freundin und ich posen mit viel zu großen Schuhen, Sonnenbrillen und was-weiß-ich-nicht-allem. Ach ja, die gute alte Zeit - ich denke gern daran zurück.

Umso mehr habe ich mich über das Geschenk gefreut, das ich von meinen Freunden zu meinem 19. Geburtstag bekommen habe ...

Diesen Artikel teilen